PUBG: Entwickler führen Gespräche über eine PS4-Versiom

Man sprach mit allen großen Konsolenherstellern.

Die Entwickler von Playerunknown's Battlegrounds führen mit Sony Gespräche über eine PS4-Version des Titels.

1

Das berichtet jedenfalls Bloomberg. Demnach habe Bluehole-Gründer Chang Byung-gyu "Gespräche mit allen großen Konsolenherstellern" geführt.

Microsoft bringt das Spiel auf den Konsolen zwar zuerst "exklusiv" (ein dehnbarer Begriff) auf die Xbox One, aber dennoch gibt es Gespräche mit Sony über eine spätere PS4-Fassung.

Überraschend kommt das angesichts der Popularität des Spiels nicht. Und bislang hatte man sich bezüglich der Exklusivität auf der Xbox One nicht wirklich hundertprozentig klar geäußert. Es wird aber definitiv zuerst auf die Xbox kommen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading