Sick City: Roccat stellt das Spiel ein

Zurückhaltende Reaktionen.

Es ist noch nicht allzu lange her, dass Roccat mit Sick City sein erstes eigenes Spiel vorstellte.

1

Lange durchgehalten hat es leider nicht, denn wie das Unternehmen nun mit "großem Bedauern" mitteilte, stellt man es wieder ein.

"Aufgrund der sehr zurückhaltenden Reaktionen auf das Spiel haben wir die schwere Entscheidung getroffen, das Projekt zu beenden, obwohl in den vergangenen Jahren bereits sehr viel Zeit, Geld und Arbeit in Sick City geflossen ist", heißt es.

Man habe nicht ausreichend Leute für das Spiel begeistern können, die nun freigewordenen Ressourcen will man in andere Projekte investieren. Auch das verantwortliche Roccat Games Studio bleibt bestehen.

"Ein großes Danke geht an dieser Stelle an unsere Entwickler, die mit ganzem Herzen hinter der Idee Sick City standen und tolle Arbeit geleistet haben. Zudem möchten wir uns auch bei Allen Bedanken, die Sick City gespielt haben und sich in der Community eingebracht haben. Natürlich bekommen alle Spieler, die ein Supporter Pack erworben haben, ihr Geld zurückerstattet. Sie werden in den nächsten Tagen eine E-Mail mit persönlichem Dank und weiteren Informationen erhalten. Die Sick-City-sServer laufen noch bis Ende Oktober, bevor diese endgültig abgeschaltet werden."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading