Wie wir bereits berichtet hatten, ist FIFA 18 auf der Switch online nicht mit Freunden spielbar.

1

Das Problem ist einerseits eine fehlende, Konsolen-weite Infrastruktur für ein entsprechendes System. Bei Spielen wie Mario Kart 8 ist das zwar möglich, aber sie verwenden ein jeweils eigenes System. Und das ist etwas, was EA offensichtlich für FIFA 18 nicht entwickelt hat.

Unsere englischen Eurogamer-Kollegen haben EA um eine Erklärung dafür gebeten, allerdings geht der Publisher in seinem Statement nicht wirklich darauf ein.

"FIFA 18 bietet auf der Switch lokale Saisons, in denen Freunde mit zwei Konsolen in unmittelbarer Reichweite zueinander gegeneinander spielen können. Und diejenigen, die online antreten möchten, sollten sich mit den Online-Modi auf der Switch beschäftigen, darunter FIFA Ultimate Team, Online Seasons und Online Tournaments", heißt es.

Ob man sich dazu noch mal detaillierter äußert, bleibt abzuwarten.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (9)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte