Divinity Original Sin 2 – Kapitel 2: Die Flucht – Das Mergelmoor: Heiligtum von Amadia – Gareth, Gratiana, Wegpunkt Heiligtum von Amadia

Welche Informationen ihr aus der Priesterin herausbekommt und was euch Gareth nach seiner Rettung zu sagen hat.

Auf dieser Seite schildern wir euch die Begegnungen mit den restlichen Personen im Heiligtum. Gratiana, die örtliche Priesterin im Heiligtum kann euch sehr viele Informationen zu euren offenen Quests geben. Außerdem lernt ihr ihre Göttin Amadia am Wegpunkt des Heiligtums kennen und könnt sie in einem Mini-Event milde stimmen oder erzürnen. Zuletzt kommen wir zur wichtigsten Person im Lager: Gareth, dem Anführer der Sucher. Er ist erst im Heiligtum zu finden, wenn ihr ihn gefunden und gerettet habt.

Gratiana (Quests: Die Kreischer, Der ewige Anbeter) (Koordinaten X:431 Y:18)

Die Priesterin Gratiana ist ein zentraler Punkt im Heiligtum, zu der euch einige andere Charaktere schicken. Ihr findet sie im Süden des Heiligtums auf einem Holzpodest vor dem Wegpunkt. Sprecht ihr Gratiana vor der Rettung von Gareth an, sollt ihr euch als Erstes vorstellen. Es spielt keine große Rolle, welche der vielen Antworten ihr wählt, da während der Unterhaltung die meisten Themen auf irgendeine Weise angesprochen werden.

Gratiana_1
Man könnte glatt an Gratiana vorbeilaufen, wenn sie sich nicht irgendwie bemerkbar macht.

Das ganze nimmt einige Zeit in Anspruch, doch dafür erfahrt ihr sehr viele Dinge über die Göttin Amadia, Braccus Rex, die Kreischer, die Sucher und auch, wo sie deren Anführer, Gareth, befindet. Nach dem Gespräch wird die Quest "Die Kreischer" aktualisiert. Außerdem startet die Quest "Der ewige Anbeter", sofern ihr sie noch nicht im Log habt (andernfalls gibt es nur einen neuen Eintrag).

Sprecht ihr Gratiana nach der Rettung von Gareth an, will sie wissen, ob seine Rückkehr euch zu verdanken ist. Ihr könnt das nur auf verschiedene Arten bejahen. Sie richtet dann ihren Dank an euch, spricht aber auch die Befürchtung aus, dass die Sucher nicht stark genug sind, um aus den Sümpfen zu entkommen. Ihr könnt die Priesterin daraufhin fragen, ob ihr etwas für die Sucher tun könnt, oder ihr zuversichtlich wiedersprechen, dass die Sucher gewinnen können. Es spielt keine Rolle, für was ihr euch entscheidet.

Gratiana sagt euch im Anschluss, dass Amadia sie nur mit der Gabe zu heilen, jedoch nicht mit der Kraft zu kämpfen gesegnet hat, und sie nichts weiter tun könne. Ihr habt dann die Möglichkeit, sie mit verschiedenen Argumenten zu Überreden, den Suchern zu helfen. Eure Fähigkeit Überredung muss nicht sonderlich stark ausgeprägt sein, um sie zu überzeugen.

Gratiana_2
Mit Überredung Stufe 1 und den intelligenten Argumenten lies sich Gratiana bei uns überzeugen, den Suchern weiter beizustehen.

Könnt ihr Gratiana überzeugen, stimmt sie euch zu und erwähnt einen möglichen Weg. Sie berichtet von den seelengeschmiedeten Waffen von Braccus Rex in den Katakomben, die die Magister jedoch vor Gareth gefunden haben. Sie erwähnt auch, dass es noch mehr Katakomben gibt, in denen ihr solche Waffen finden könnt. Gleichzeitig rät sie euch zur Vorsicht, da solche Gegenstände nur über beschränkte Energie verfügen. Sollten sie nicht mehr funktionieren, sollt ihr zu Gratiana zurückkehren, sie kann euch dann weiterhelfen.

Zum Schluss könnt ihr Gratiana für die Informationen danken oder ihr sagen, dass ihr allein zurechtkommt. Es spielt keine Rolle, welche Option ihr wählt. Gerade als sie sich verabschiedet hat, bittet sie euch noch um einen Gefallen: Falls ihr bei eurer Suche in den Katakomben auf Seelengefäße stoßt, sollt ihr sie zur Priesterin bringen. Sie will sie Amadia darbringen. Stimmt zu, und das Gespräch ist zu Ende. Im Anschluss werden die Quests "Die Kreischer" und "Der ewige Anbeter" aktualisiert.

Gratiana_3
Sprecht ihr Gratiana nach der Unterhaltung erneut an, könnt ihr sie nach genaueren Infos zum Fundort der Seelengefäße fragen.

Wegpunkt - Heiligtum von Amadia (Statue: Gesicht von Göttin Amadia) (Koordinaten X:427 Y:14)

Direkt im Süden des Heiligtums findet ihr den Wegpunkt: Heiligtum von Amadia. Es ist ein großes Gesicht der Göttin, die hier offenbar noch herumspukt. Kommt ihr zum ersten Mal mit dem Gesicht der Göttin in kontakt, startet ein einmaliges Event, an dessen Ende ihr das Wasser vor der Statue blutrot oder in eine Heilzone verwandeln könnt.

Wegpunkt_Heiligtum_von_Amadia_1
Der südlichste Wegpunkt auf der Insel.

Ihr bemerkt die Sturzbäche, die wie endlose Tränenkaskaden im Sonnenlicht erstrahlen, und fühlt euch friedlich und getröstet. Ihr könnt dann "feststellen, dass euch das Gesicht bekannt vorkommt", den "Moment auskosten" oder der "Statue keine weitere Beachtung schenken". Wählt ihr eine der beiden Ersteren Optionen, hört ihr die Stimme von Amadia. Ihr könnt ihr dann "Aufmerksam zuhören", herausfinden, "wo das hinführen soll" oder euch "zurück auf den Boden befehlen".

Ab diesem Punkt habt ihr mehrmals die Möglichkeit, euch auf die Trauer der Statue einzulassen und mit ihr zu trauern, die Göttin zu verhöhnen oder euch vom Strudel der Trauer loszureißen. Trauert ihr mit, verwandelt sich das Wasser vor der Statue in eine blaue Heilzone. Verhöhnt ihr die Statue, wird es zu einer Blutwolke, die allerdings keine negativen Auswirkungen hat. Wendet ihr euch einfach nur ab, ist das Event zu Ende. So oder so steht euch die Statue nach dem Event fortan als Wegpunkt zur Verfügung.

Wegpunkt_Heiligtum_von_Amadia_2
Trauert ihr mit Amadia, steht ihr alsbald in gesegnetem Dampf (links). Erzürnt ihr die Göttin jedoch, steht ihr stattdessen im Blutnebel.

Gareth (Quests: Ruf zu den Waffen, Die Flucht)

Der Anführer der Sucher ist natürlich nur im Lager zu finden, wenn ihr ihn im Verlauf der Quest In der Klemme gefunden und gerettet habt. Ist das der Fall, läuft er im Kreis durch das Lager und unterhält sich mit den anderen Suchern. Sprecht ihr ihn nach seiner Rettung an, könnt ihr Gareth fragen, "was ihn zur Freudenfeste geführt hat", "wie die Sucher hier Unterschlupf gefunden haben" oder Euch umsehen und feststellen, dass Gareth und seine Gruppe sich nicht ewig hier verstecken können.

Gareth_1
Der Anführer der Sucher läuft ununterbrochen im Kreis durch das Lager.

Wenn ihr mehr Hintergrundwissen wollt, solltet ihr die erste Frage stellen. So erfahrt ihr, dass die Sucher "Gotterweckte" suchen, die gegen die Leerenerwachten kämpfen und den Willen der Sieben ausführen sollen. Außerdem sagt euch Gareth, dass sie wegen Verdas - der Elf, den ihr in den Kerkerzellen getroffen habt - gekommen sind, der ein solcher Gotterweckter sein soll.

Im Grund spielt es aber keine große Rolle, welche Dialogoption ihr wählt, da Gareth immer auf Dallis und das Schiff der Magister - die Rachefürstin - zurückkommt. Das Schiff liegt noch immer im Nordosten vor Anker und in die Freiheit, allerdings wird es von Kreischern verteidigt. Fragt ihr nach den Kreischern, wenn ihr mehr über sie wissen wollt. Die wichtigere Frage ist jedoch, ob Gareth einen Plan hat.

Gareth_2
Diese Frage bringt euch bei der Flucht von der Insel weiter.

Gareth erklärt euch dann, dass er von Gratiana von den Läuterungsstäben erfahren hat, mit denen man die Kreischer zum Schweigen bringen kann. Wegen den Stäben war er auch in der alten Burg, allerdings waren die Magister schneller. Damit ist Gareth wieder am Anfang seines Plans: Eine Möglichkeit finden, um die Kreischer zum Schweigen zu bringen und dann mit der Rachefürstin entkommen.

Zum Schluss könnt ihr "Gareth und den Suchern eure Hilfe anbieten", Gareth "viel Glück bei seiner Mission wünschen" oder "sagen, dass ihr vielleicht mal danach schaut". Entscheidet ihr euch dazu, die Sucher unterstützen und gemeinsam mit ihnen zu fliehen, schickt euch Gareth weiter zu Gratiana. Sie soll euch weiterhelfen können. Danach könnt ihr euch entweder verabschieden und "fortgehen" oder "darauf bestehen, dass Gareth zum Hafen zieht". Für Letzteres ist allerdings eine hohe Stufe bei Überredung notwendig (unsere Stufe 2 hat nicht gereicht), sonst lehnt Gareth immer ab.

Gareth_3
Habt ihr euch dazu entschlossen, zusammen mit den Suchern von der Insel zu entkommen, schickt euch Gareth zu Gratiana. Sie soll wissen, wie es weiter geht.

Wählt ihr die zweite Antwort (Gareth nicht unterstützen), ist der Anführer der Suche natürlich nicht sehr begeistert. Er verabschiedet sich mit den Worten "Kommt zurück, wenn ihr eure Meinung ändert" von euch. Gleichzeitig wird die Quest "Ein Wolf allein" aktualisiert, bei der es dann nach eurer Flucht aufs Festland weitergeht.

Zurück zu Divinity Original Sin 2 - Kapitel 2: Die Flucht - Das Mergelmoor: Heiligtum von Amadia - Duggan, Leya, Samadel, Han, Simone, Jules, Klaud, Matis, Kerban

Zurück zur Übersicht der Divinity: Original Sin 2 - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Mit Antwort Nummer Drei könnt ihr eure Entscheidung übrigens auf einen späteren Zeitpunkt verschieben, wenn ihr jetzt noch nicht wisst, ob ihr mit oder ohne den Suchern entkommen wollt. Egal, wie eure Unterhaltung mit Gareth endet, im Anschluss werden immer die Quests "Ruf zu den Waffen" und "Die Flucht" entsprechend aktualisiert.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Redakteur

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading