Entwickler Eden Games hat bestätigt, dass Gear.Club Unlimited auf der Switch einen Splitscreen-Modus für vier Spieler bieten wird.

1

Das Spiel erscheint am 1. Dezember und ist bereits hier vorbestellbar.

Im Gespräch mit Red Bull erklärt Eden Games' Pascal Clarysse die Unterschiede zwischen Gear.Club Unlimited und der Mobile-Version. Auf der Switch wird das Spiel demnach als "Premium-Titel" angeboten. Soll heißen: Ihr bekommt das komplette Paket und es gibt keine Mikrotransaktionen.

Weiterhin werden Grafik und Effekte verbessert und im TV-Modus läuft das Spiel in der 1080p-Auflösung. Unterwegs sind es 720p und man will "mindestens" 30 FPS garantieren.

Ein Unterschied zwischen Switch und den anderen Konsolen ist, dass Nintendos Konsole digitale statt analoge Trigger nutzt. Clarysse zufolge hat man aber aber eine Lösung dafür gefunden, indem man analoge Trigger simuliert. Wie gut das letztendlich funktioniert, bleibt abzuwarten.

Zu guter Letzt wurde auch noch bestätigt, dass später DLCs veröffentlicht werden sollen. Details dazu liegen aber noch nicht vor.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Werbung