Bandai Namcos Tekken 7 hat sich mittlerweile über zwei Millionen Mal verkauft.

1

Das hat nicht der Publisher selbst verraten, sondern Produzent Katsuhiro Harada auf Twitter.

Der Titel erschien im Juni und hat sich bis September so oft verkauft.

Das sind übrigens mehr Exemplare als Street Fighter 5 in mehr als einem Jahr erreicht hat. Allerdings ist zu bedenken, dass Tekken 7 für drei Plattformen veröffentlicht wurde, Street Fighter 5 nur für zwei.

Im letzten Geschäftsbericht sprach Bandai Namco noch von 1,66 Millionen verkauften Exemplaren. Das Ziel liegt bei 2,1 Millionen Verkäufen bis zum Ende des aktuellen Geschäftsjahres. Diese Marke dürfte man wohl problemlos erreichen.

Übrigens verkauft sich Tekken 7 damit auch schneller als sein Vorgänger, der innerhalb von sieben Monaten nach dem Release auf 1,8 Millionen Verkäufe kam.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Werbung