Assassin's Creed Origins - Nebenquests Mariut See: Versteckte Steuer, Das Totenbuch, Hinterhalt im Tempel, Die Göttin des Gemetzels

Assassin's Creed Origins - Komplettlösung: Gestrandete Ehemänner, Familientragödien und rituelle Kämpfe.

Mariut See Nebenquest: Versteckte Steuer

Geht in den südlichen Teil des Dorfes und zum Strand, wo die Fischerschiffe liegen. Sprecht mit der verzweifelten Frau, die ihren Mann vermisst. Er ist losgesegelt, kam aber nie zurück. Schnappt euch also eines der kleinen Boote und fahrt zu der Insel ein Stück nach Osten. Bei der Insel startet ihr den Falken und findet den Mann auf einer der Säulen am nördlichen Ankerplatz der Insel. Tötet die drei Krokodile, dann klettert zu dem gestrandeten. Nehmt ein Boot, Klaudios folgt euch brav. Fahrt zurück und ihr müsst Klaudios noch mal retten, diesmal vor den Brüdern der gemeinen Frau. Danach ist die Quest beendet.

Mariut See Nebenquest: Das Totenbuch

Auf dem Markt des Dorfes südlich vom Tempel der Sachmet, direkt am Schnellreisepunkt des Ortes Jamu, wandert ein Mann herum, der sein Totenbuch nicht finden kann. Fragt ihn danach. Anschließend reitet ihr nach Süden in die Wüste des Gebiets Nomos Imentet. Ihr findet die Nekropole an einem grauen Steinhang. Tötet die Wachen, dann findet ihr im Inneren das Buch auf einem Fass. Ihr könnt die Schnellreise für den Rückweg nutzen. Geht zu seinem Haus, wo ihr seine Tochter findet. Der Mann ist tot, aber ihr könnt ihm noch rechtzeitig das Buch bringen. Dazu müsst ihr in die Nord-West-Ecke des Tempels. Es ist kein Sperrgebiet, also rennt einfach hin und beendet die Quest.

Nebenquest Mariut See: Hinterhalt im Tempel

Wenn ihr in die Stadt Jamu kommt, in der auch der Sachmet-Tempel am Mariut See liegt, erinnert sich euer Held an einen alten Freund. Mit dem sollt ihr euch am Tempel treffen. Tut dies in der großen Tempelhalle. Sprecht danach den Priester erneut an und folgt ihm. Danach müsst ihr die vier Kinder finden, wofür ihr den Falken nutzt. Alle Kinder machen Mist: Einer befreit eine Hyäne, einer steckt im Brunnen fest, eines ist auf dem Dach und eins - versteckt sich einfach nur. Sprecht danach wieder mit Menehet. Er erzählt euch von ein paar problematischen Besuchern im Ort, kümmert euch darum. Einige Händler verkaufen falsche Reliquien. Sprecht mit allen Händlern, die ein Symbol über dem Kopf haben. Einer erzählt euch, dass er sich mit euch später am Abend treffen will, um euch die Wahrheit zu sagen.

Lauft zu dem Bauernhof südlich des Ortes am Ufer und entweder wartet ihr bis zum Abend oder ihr habt das Talent Meditation gelernt, dann könnt ihr die Zeit so vorspulen. Der Händler wartet bei Nacht. Sprecht mit ihm. Wenig überraschend ist es ein Hinterhalt, danach sprecht ihr erneut mit dem Händler. Jetzt müpsst ihr das Lager der Banditen und ihre Fälscherwerkstatt finden.

Der Ort heißt Eremos Versteck, vielleicht wart ihr schon dort, er ist hinter den Dünen am südlichen Ende des Mariut See bei einer kleinen Oase. Die Handvoll Banditen sollten kein Problem für euch sein. Danach zerstört ihr die fünf Gefäße, die markiert sind, dann geht es zurück in den Tempel, wo ihr mit dem Priester sprecht. Die Quest ist beendet.

Nebenquest Mariut See: Die Göttin des Gemetzels

Sprecht erneut mit Menehet im Sachmet-Tempel, er braucht nun seinen besten Kämpfer der verloren ging. Geht in das Dorf vor dem Tempel und nutzt en Falken, um Ausschau zu halten. Ihr findet ihn schnell, fast am Schnellreisepunkt gibt es eine Schänke, wo der Besoffene Kämpfer herumliegt. Tragt ihn in den Tempel, danach müsst ihr ran und kämpfen. Sprecht mit dem Hohepriester und kurz danach geht es in den Kampf.

Ihr könnt auch verlieren, der Kampf geht weiter, die Göttin muss gewinnen, also nutzt den schweren Schlag, um den Schild zu brechen und die Rolle, um schnell auszuweichen. Nach dem Kampf ist die Mission beendet.

Weiter mit Assassin's Creed Origins - Nebenquests Mariut See: Geburtsrecht, Edexios Schiffswrack, Versunkenes Gefangenenschiff, Tote petzen nicht, Flusspferdversteck

Zurück zu: Assassin's Creed Origins - Komplettlösung, Tipps und Tricks

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading