Super Mario Odyssey: Kaskadenland - Alle Monde und ihre Fundorte

So kommt ihr an alle 40 Monde im Kaskadenland und bei den Fossilfällen.

Wie es sich für ein Einstiegslevel gehört, macht euch das Kaskadenland behutsam mit vielen zentralen Mechaniken von Super Mario Odyssey vertraut. Ihr capert eure ersten Gegner, beginnt mit euer Mondsammlung und lernt, was Mario sonst noch alles auf dem Kasten hat. Denkt daran, dass euch keine Lebensanzeige im Nacken sitzt, ihr könnt also beherzt ausprobieren, wonach euch gerade ist.

1. Unser erster Power-Mond

Ihr erhaltet jetzt einen ersten Eindruck von dem, was euch in den nächsten Stunden erwartet. Hisst zuerst die Checkpoint-Flagge wenige Meter vor euch und haltet euch anschließend weiter geradeaus. Nach wenigen Metern bekommt ihr es mit einem bissigen Kettenhund vor einer Wand zu tun, die golden schimmert - der erste Mond! Werft eure Mütze auf den Köter, um ihn zu übernehmen.

Lauft nun in die entgegengesetzte Richtung der porösen Mauer, wodurch sich die Leine spannt und der Hund rot färbt. Lasst den linken Stick los und der Kettenhund wird voller Wucht zurückgeschleudert, mitten rein in die Steinmauer, die unter ihm zerbröselt und den ersten Mond freilegt, den ihr euch jetzt nur noch schnappen müsst.

Super_Mario_Odyssey_Kaskadenland_1

2. Multimond hoch über dem Wasserfall

Geht über die neue, eher zweckdienliche Brücke in den Westen des Gebiets und folgt dem Weg links bis hoch zu den Kettenhunden. Capert den größten von ihnen und reißt die breite Steinwand hinter ihm ein. Hisst die Checkpoint-Flagge dahinter, lauft an den ulkigen Stachelkerlchen vorbei und haltet euch anschließend rechts, woraufhin ihr einem weiteren Kettenhund gegenübersteht.

Super_Mario_Odyssey_Kaskadenland_2

Reißt die Wand hinter ihm ein, um einen coolen 2D-Retro-Wandabschnitt freizulegen, den ihr über die grüne Röhre betretet. Kämpft euch nach oben vor und hisst dort die Fossilfälle-Flagge. Schnippst nun den vorderen Kettenhund derart gegen den hinteren, dass dieser die Steinmauer zerdeppert, und ihr gelangt über den neuen Weg zum Kampf gegen Madame Broodes.

Super_Mario_Odyssey_Kaskadenland_2_2

Achtet auf ihren goldenen Köter und weicht seiner Laufrichtung aus, die ihr anhand der Pfeile auf dem Boden erkennen könnt. Geht direkt nach seiner Attacke zum doppelten Gegenangriff über: Der erste wischt ihm die Mütze vom Kopf, mit dem zweiten übernehmt ihr den Köter. Lauft von eurem Frauchen weg, spannt damit die Leine und lasst sie los, damit ihr der Hund ins hasenzähnige Gesicht schnipst.

Ist euch das gelungen, schleudert sie ihren Wauwau auf Mario - bleibt immer in Bewegung, damit ihr nicht getroffen werdet. Wiederholt das Ganze zweimal, und ihr seid um einen Multimond reicher. Damit habt ihr genug Energie, um ins Wüstenland zu reisen.

Super_Mario_Odyssey_Kaskadenland_2_3

3. Beiß dich durch das Gestein

An der Anhöhe im Nordosten findet man auf der vorderen westlichen Seite (genau dort, wo die Kettenhunde sind) eine poröse Stelle in der Steinmauer, hinter der sich ein Mond verbirgt. Übernehmt die Kontrolle über den kleinen linken Kettenhund und reißt mit seiner Hilfe die Mauer ein.

Super_Mario_Odyssey_Kaskadenland_3

Inhaltsverzeichnis Kaskadenland:

Ihr sucht Monde auf anderen Welten?

4. Hinter dem Wasserfall

Hüpft in den 2D-Abschnitt an der Ostseite des hohen Felsens im Nordosten des Gebiets. Im oberen Drittel könnt ihr den Bildschirm nach links um die Ecke in Richtung des Wasserfalls verlassen. Die Kamera macht einen Schwenk um 90 Grad - und schon steht ihr vor einem weiteren Mond.

Super_Mario_Odyssey_Kaskadenland_4

5. Auf dem Trümmerhaufen

Super_Mario_Odyssey_Kaskadenland_5_2

Diesen Mond könnt ihr kaum übersehen: Er befindet sich nordöstlich vom Landeplatz der Odyssee auf einem kleinen Trümmerhaufen und muss nur von euch eingesammelt werden.

Super_Mario_Odyssey_Kaskadenland_5

6. Schatz beim Wasserfallbecken

Super_Mario_Odyssey_Kaskadenland_6_3

Schwimmt vorsichtig bis zum südwestlichsten Zipfel des Wasserfalls. Etwas versteckt ist dort eine Truhe in einer versteckten Felsnische eingelassen. Öffnet sie, um eurer Sammlung einen weiteren Mond hinzuzufügen.

Super_Mario_Odyssey_Kaskadenland_6_2
Hier der Blick von oben auf die Felsnische
Super_Mario_Odyssey_Kaskadenland_6

7. Auf einem Felsvorsprung

Südwestlich vom Wasserfall findet ihr ein hochgelegenes Plateau, das Mario scheinbar nicht erreichen kann. Krallt euch daher den Kettenhund am Fuße der Ebene und zerdeppert mit ihm die brüchige Felswand, die ein grünes Rohr freilegt. Selbiges bringt euch nach oben und direkt zum Mond. In der luftigen Höhe findet ihr übrigens auch den Schnellreisepunkt "Oben auf dem großen Baumstamm".

Super_Mario_Odyssey_Kaskadenland_7

8. Über die schwebenden Inseln

Erklimmt das große Plateau im Nordwesten (dort, wo ihr gegen Madame Broodes gekämpft habt) und lauft an den nördlichen Rand. Vor euch seht ihr insgesamt vier schwebende Inseln. Auf der hintersten wartet der Mond auf euch. Hüpft vorsichtig rüber und krallt euch das Teil.

Super_Mario_Odyssey_Kaskadenland_8

9. Kaskadenland: Ticktack-Turnier 1

Nur wenige Schritte nordwestlich vom Odyssee-Landeplatz findet ihr eine kleine Vogelscheuche direkt am reißenden Wasserfall. Schleudert ihr Cappy darauf, erscheinen für wenige Sekunden drei Plattformen, über die ihr zu einem Mond gelangt. Die Zeit ist knapp, aber fair bemessen: Ihr müsst nicht hetzen oder von Plattform zu Plattform springen, um es rechtzeitig zu schaffen. Es reicht, wenn ihr die jeweilige Ebene wechselt, sobald sie kurzzeitig nebeneinanderliegen.

Und keine Sorge, falls ihr ins Wasser fallt: Schwimmt sofort gegen die Strömung; Mario paddelt etwas schneller, als ihn der Wasserfall nach unten reißen kann. Ihr könnt also jederzeit zurück an Land schwimmen.

Super_Mario_Odyssey_Kaskadenland_9

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureDie Castlevania Anniversary Collection gibt sich kompetent, aber schmucklos

… und zwei Auslassungen ärgern dann doch - ohne zu überraschen

FeatureDie fünf besten und schlechtesten (!) Super Mario-Spiele

Klempnerliebe - und die Leichen im Keller, die man ihretwegen vergisst.

FeatureDie 50 besten Spiele für Nintendo Switch

Diese Hits zu verpassen, könnt ihr euch nicht leisten.

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading