Wolfenstein 2: The New Colossus - Alle Maschinenkommandant-Missionen auf der Venus und in New York

Hoch hinaus zum Töten.

Ein weiteres Mal verschlägt es euch hoch, genauer gesagt auf die Venus. Kann man mal machen. Auch hier gibt es Maschinenkommandanten zu töten, bevor ihr schlussendlich in New York den letzten Auftrag absolviert. Auch hierbei helfen wir euch auf dieser Seite wieder weiter.

Venus: Habitat - Ludwig Kassmeyer töten

Enigma-Codes: 5

Besondere Voraussetzungen: -

Betretet das Habitat durch einen Kapselraum und folgt dem langen Korridor auf der rechten Seite. Dabei begegnet ihr mehreren Soldaten und einem Supersoldat, die ihr ausschalten sollte. Schießt auf die Kugeln, um sie in die Luft zu jagen, womit ihr auch Feinde in den Tod reißen könnt.

Anschließend setzt ihr euren Weg durch die Labore fort. Im linken Labor befinden sich lediglich zwei Wissenschaftler, die ihr beide mit einem Beilwurf ausschalten könnt, wenn ihr leise vorgehen wollt. Verlasst dann dieses Labor und geht durch den nächsten Korridor. Hier konfrontieren euch jede Menge Soldaten und ein Laserhund. Solltet ihr im Kampf Deckung benötigen, könnt ihr euch ins Labor zurückziehen.

Sind nur noch wenig Gegner übrig, könnt ihr euren Weg durch den Korridor oder den mittleren Raum fortsetzen, um in einen Büroraum zu gelangen. Erledigt hier weitere Soldaten und wenn ihr Gesundheit braucht, schaut einfach beim Buffet vorbei.

Am Ende kommt ihr in einen langen Korridor, an dessen Ende der Maschinenkommandant mit zwei Supersoldaten auf euch wartet. Eine gute Gelegenheit für eure schwere Waffe. Erledigt alle und holt dann die Todeskarte.

Venus: Transporthalle - Michael Rademaker töten

Enigma-Codes: 7

Besondere Voraussetzungen: Schlachtenläufer

Hier geht es außerhalb der Fabrik auf der Oberfläche der Venus los. Ihr braucht Kühlung für euren Anzug, aber hier gibt es erst mal keine, daher solltet ihr euch schnell vorwärts bewegen. Lauft zum Ende des Stegs und springt nach unten auf die großen Röhren, denen ihr dann zu einer Plattform mit zwei Soldaten folgt. Schaltet sie aus, denn geht ihr durch die Tür links in die Fabrik hinein.

Wartet hier kurz, bis sich euer Anzug wieder aufgeladen hat, dann geht es durch die nächste große Tür wieder nach draußen. Schleicht euch an einen Übersoldat heran und erledigt ihn leise. So oder so erwarten euch im nächsten Abschnitt aber jede Menge Gegner, nämlich Supersoldaten, Übersoldaten und gewöhnliche Soldaten.

Dadurch, dass euer Anzug gekühlt werden muss, sind eure Optionen etwas eingeschränkt. Versucht die Feinde so schnell wie möglich auszuschalten, um zur nächsten Kühlungsstation zu gelangen, oder umgeht die meisten von ihnen. Wenn ihr den Übersoldat von eben erledigt, könnt ihr euch nach rechts drehen und auf eine niedrigere Ebene der Stege springen. Geht dann weiter rechts und folgt ihnen nach unten.

Unten bei den Stegen angekommen, geht ihr durch die große Tür und klettert eine Leiter runter zur Transporthalle. Springt über das Geländer nach unten und geht dann links in die Garage, wo erneut massenhaft Feinde auf euch warten. Auch hier habt ihr wieder die Option, sie anzugreifen oder die meisten von ihnen zu umgehen. Sprintet nach vorn und lasst euch in den Tunnel nach unten fallen, dem ihr dann folgt und ihn am anderen Ende verlasst, wo es dann durch einen Schacht in der Mauer weiter geht.

Aus diesem Schacht könnt ihr mithilfe der Schlachtenläufer ausbrechen, darüber befindet sich eine weitere Schachtöffnung. Geht hindurch und ihr gelangt in den Kontrollraum mit dem Maschinenkommandant. Schaltet ihn schnell aus und sichert euch die Todeskarte.

Venus: Oberkommando - Thomas Wechsler töten

Enigma-Codes: 6

Besondere Voraussetzungen: -

Diese Fabrik auf der Venus infiltriert ihr über die obere Ebene. Folgt hier dem Korridor zum Hauptkontrollraum und entledigt euch unterwegs sämtlicher Gegner.

Auch im Kontrollraum selbst warten diverse Feinde auf euch. Zieht euch ein wenig zurück, wenn es nötig sein sollte und ihr Deckung benötigt. Effektiv sind hier Granaten. Ihr müsst hier alle Feinde ausschalten, um den Korridor auf der anderen Seite zu erreichen, dem ihr dann bis zum Ende folgt und den Aufzug nach unten nehmt.

Nach dem Verlassen des Aufzugs folgt ihr einem weiteren Korridor. Die drei Soldaten, denen ihr hier begegnet, kehren euch allesamt den Rücken zu, also könnt ihr sie leise ausschalten. Im nächsten Bereich warten aber mehr Feinde auf euch. Erledigt den ersten von ihnen, um die Kontrolle über das Geschütz zu erlangen, dann kümmert ihr euch um den Rest.

Weiter geht es durch den nächsten Korridor und in den Wohnbereich mit weiteren Soldaten. Hier wartet auch schon der Maschinenkommandant auf euch. Erledigt ihn und steckt seine Todeskarte ein.

New York: Flussufer - Gernott Hermann

Enigma-Codes: 8

Besondere Voraussetzungen: Alle bisherigen Maschinenkommandanten getötet

Habt ihr die bisherigen Maschinenkommandanten ausgeschaltet, ist es an der Zeit für die letzte Mission. Er befindet sich in einem geheimen Bunker und die Mission ist recht anspruchsvoll. Rüstet euch entsprechend und verbessert vorher eure Waffen.

1

Los geht es in einem U-Bahn-Tunnel auf Ebene 1. In dieser Mission ist es ziemlich dunkel, aber glücklicherweise ist eine Taschenlampe an eurer Waffe montiert. Wirklich viel mehr Licht werdet ihr nicht bekommen, was eure Sicht einschränkt. Lauft durch die erste U-Bahn-Station zu den Schienen auf der anderen Seite und geht durch eine Tür in die Struktur. Raus kommt ihr nur, indem ihr durch einen Schacht klettert und euch nach unten fallen lassen.

Anschließend folgt ein weiterer Schacht, den ihr kurz passiert, wodurch ihr zu Ebene 3 gelangt. Hier warten Übersoldaten auf euch, die es euch in der Dunkelheit nicht einfach machen. Habt ihr sie alle erledigt, begebt ihr euch über Treppen auf Ebene 2.

Weitere Super- und Übersoldaten erwarten euch hier. Tötet sie und nutzt ihre Waffen, denn eure eigene schwere Waffe könnt ihr hier nicht aufladen. Durchquert den Bereich bis zu einigen Treppen am Ende, die wieder zu Ebene 3 führen, von wo aus ihr dann wiederum Ebene 4 erreicht.

Zwei Treppen führen nach unten, achtet dabei auf Super- und Übersoldaten neben den Türen am unteren Ende der Treppen. Greift sie durch die Tür hindurch an und lasst sie kommen, denn ansonsten seid ihr schnell umzingelt, wenn ihr in den Raum geht. Dadurch, dass ihr sie ins Treppenhaus lockt, habt ihr einen Vorteil.

Kommen keine weiteren Gegner mehr, lauft ihr runter zu Ebene 4 und räumt den Rest auf, falls noch wer übrig ist. Haltet außerdem Ausschau nach inaktiven Übersoldaten und zerstört ihre Geräte, damit sie sich nicht doch noch aktivieren.

Passiert nun einen der beiden Kontrollräume und geht nach unten zu Ebene 5, wodurch ihr zu einem größeren Abschnitt mit Feinden kommt. Stürzt euch auch hier nicht mitten hinein, sondern lockt vielmehr sie hinaus. Erledigt erst den Großteil der Feinde, bevor ihr es dort unten noch mit dem Geschützt aufnehmt. Konfrontiert werdet ihr unter anderem mit Soldaten, Super- und übersoldaten sowie Laserhunden.

Passiert dann das Geschütz und folgt dem Weg bis zu einer Leiter. Stellt sicher, dass ihr genügend Munition habt, bevor ihr weitergeht, insbesondere für eure schwere Waffe. Fühlt ihr euch bereit, klettert ihr über die Leiter nach unten zum Maschinenkommandanten. Dieser wird jedoch von einem Zerstörer geschützt.

Wie bei ähnlichen Gegnern müsst ihr zwei der Gliedmaßen ausschalten. Geht nicht nach unten, sondern feuert von oben aus auf ihn und geht hinter dem zerstörten Auto in Deckung, falls es nötig ist. Tut das so lange, bis der Zerstörer in seine Einzelteile zerfällt. Danach schaltet ihr noch den Maschinenkommandant aus und schnappt euch die letzte Todeskarte.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading