Super Mario Odyssey: Wüstenland - Fundorte aller Monde

Wie ihr die 89 Power-Monde im Wüstenland bekommt.

Bereits in der zweiten Welt schöpft Nintendo aus den Vollen: Das Wüstenland ist bis unters Dach mit Monden und allerlei Geheimnissen vollgestopft, die zu entdecken euch eine ganze Zeitlang beschäftigen wird.

1. Oben auf dem Ruinenturm

Haltet vom Odyssee-Landeplatz aus auf den großen Turm im Norden, bis ihr die Brutzelebene erreicht. Hier ist der Weg relativ klar ausgeschildert, sodass ihr euch im Grunde nicht verlaufen könnt. Arbeitet euch immer weiter nach oben vor, bis ihr den 2D-Abschnitt am Turm überstanden und selbigen erklommen habt.

2. Mondstücke im Sand

Hierfür müsst ihr alle fünf Mondmünzen im Röntgolith-Habitat finden, der Insel im Westen der Karte. Sie sind nicht sonderlich gut versteckt, zumal die Insel sehr überschaubar ist. Beachtet jedoch, dass ihr für einige Münzen die Röntgenfähigkeit der Röntgoliths benötigt, weshalb ihr einen übernehmen müsst.

Super_Mario_Odyssey_Wuestenland_2

3. Kopfstand-Pyramide: Showdown (Multimond)

Stapft durch die Wüste bis zur Kopfstand-Pyramide im Nordosten und erklimmt deren Spitze. Dort kommt es zu einer weiteren Auseinandersetzung mit den Broodals. Ihr kämpft gegen ein Mädel mit langen Haaren, das dessen Kopf durch einen Metallhut geschützt ist. Sie schleudert euch regelmäßig kleine Bomben entgegen.

Ihr könnt versuchen, sie auf die Broodal-Dame zurückzuschleudern, das ist allerdings nicht ganz einfach und im Grunde unnötig. Denn: In regelmäßigen Abständen schleudert sie euch eine an ihren Haaren befestigte, besonders große Bombe entgegen. Werft eure Mütze gegen diese, damit sie auf den Gegner zurückfliegt. Sie zerschmettert den Metallhut und eröffnet euch die Möglichkeit, auf den blonden Schopf zu springen. Wiederholt das drei Mal, dann gehört der Story-relevante Multimond euch. Anschließend beginnt die Pyramide zu schweben und legt euer neues Ziel frei: Das Loch in der Wüste.

Super_Mario_Odyssey_Wuestenland_3

4. Das Loch in der Wüste (Multimond)

Betretet den Untergrund im Nordosten der Karteüber das große Loch unterhalb der schwebenden Pyramide und durchquert das dortige Gebiet (wobei ihr euch die Monde 47 und 48 krallen könnt). Ihr bekommt es schließlich mit Faustezuma zu tun. Der Trick im Kampf gegen ihn besteht darin, seine Hände zu übernehmen. Das funktioniert allerdings nur, wenn sie benommen sind. Lockt sie deshalb über eine Eisscholle: Sobald sie dort runtersausen und das Eis zerbrechen, sind sie für einen kurzen Augenblick paralysiert. Innerhalb dieses Zeitfenster solltet ihr Cappy auf sie werfen, um eine Hand zu übernehmen.

Nun müsst ihr auf Faustezumas Gesicht zufliegen und dabei den Hindernissen ausweichen, welche die verbleibende Hand euch entgegenwirft. Benötigt ihr zu lang, verliert ihr die Kontrolle über die Faust und müsst von vorn beginnen.

Auf diese Weise müsst ihr Faustezuma drei Treffer beibringen, wobei der Kampf nach jeder Backpfeife ein wenig anzieht. Grundlegend gilt: Bleibt viel in Bewegung und behaltet stets beide Hände im Blick, dann ist der Kampf schnell zu eurem Gunsten entschieden. Im Anschluss herrschen in der Wüste wieder wohlige 40 Grad im Schatten, wodurch ihr nun viele Gebiete erkunden könnt und Monde einsacken könnt, die euch vorher unzugänglich waren. Außerdem könnt ihr nun an jedem bunten Schild neben einer Bank Miauxi rufen, was die Fortbewegung im riesigen Wüstenlevel erheblich beschleunigt.

Super_Mario_Odyssey_Wuestenland_4

Inhaltsverzeichnis Wüstenland:

Ihr sucht Monde auf anderen Welten?

5. Blick über die Wüstensiedlung

Diesen Mond findet ihr auf dem runden Kuppeldach des nordwestlichsten Gebäudes der kleinen Siedlung.

Super_Mario_Odyssey_Wuestenland_5

6. Nische in den Ruinen

Geht in den Ruinen zum 2D-Abschnitt hinter den drei Sandsäulen. Hüpft aber nicht in die Wand, sondern links davon nach unten (eine schmale Steintreppe führt direkt an der Wand nach unten). Springt im Treibsand um die Ecke vor euch und werft einen Blick zur Steinwand: In ihr verbirgt sich eine Nische, die einen Mond versteckt. Jetzt nicht mehr.

Super_Mario_Odyssey_Wuestenland_6

7. Auf der schiefen Säule

Vom Schnellreisepunkt "Brutzelebene: Ruinen - Eingang" hüpft ihr zur östlichen Plattform, auf der eine Kugelwilli-Kanone steht. Werft von dort aus einen Blick in die Wüste nach Osten, wo ihr drei hohe Steinsäulen sehen könnt, auf einer davon einen Mond. Schlüpft mittels Cappy in die Gestalt eines Kugelwillis und fliegt hinüber.

Super_Mario_Odyssey_Wuestenland_7

10. Mysteriöse Kopfstand-Wandmalerei

Betretet die Kopfstand-Pyramide im Nordosten der Karte, fliegt im Inneren als Kugelwilli über den Abgrund und absolviert den 2D-Abschnitt, um wieder nach draußen zu gelangen. In luftiger Höhe lauft ihr als 2D-Mario an der Außenwand der Pyramide entlang. Schlüpft aber nicht in die grüne Röhre, die euch wieder nach drinnen führt, sondern biegt rechts um den Spalt in der Ecke ab, wo sich (vorher noch außer Sichtweite) ein pixeliger Wüstenmond versteckt.

11. Oben auf dem Steinbogen

Werft Cappy auf einen Strommast und gleitet an diesen von der Siedlung aus in Richtung der Ruinen im Norden (oder vice versa). Auf etwa halber Strecke gleitet ihr über einen großen Steinbogen, auf dessen Dach ein Mond auf seinen neuen Besitzer wartet. Springt über dem Bogen via ZL oder ZR ab und schnappt euch das Teil.

Super_Mario_Odyssey_Wuestenland_11

12. Aus einer Kiste in den Ruinen

Hüpft vom Schnellreisepunkt "Brutzelebene: Ruinen - Sandsäule" über die drei Sandsäulen nach Westen und gelangt dort über die 2D-Wandpassage nach oben. Direkt neben der Kugelwilli-Kanone seht ihr zwei Holzkisten, die ihr problemlos zerschmettern könnt. In einer befindet sich ein Mond, der auf die südliche Plattform schwebt, nachdem ihr ihn befreit habt. Übernehmt mit Cappy einen Kugelwilli, um hinüberzufliegen und eure Belohnung einzuheimsen.

Super_Mario_Odyssey_Wuestenland_12_2

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureDie Castlevania Anniversary Collection gibt sich kompetent, aber schmucklos

… und zwei Auslassungen ärgern dann doch - ohne zu überraschen

FeatureDie fünf besten und schlechtesten (!) Super Mario-Spiele

Klempnerliebe - und die Leichen im Keller, die man ihretwegen vergisst.

FeatureDie 50 besten Spiele für Nintendo Switch

Diese Hits zu verpassen, könnt ihr euch nicht leisten.

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading