Perfect World schließt das Torchlight-Entwicklerstudio Runic Games

Nur wenige Wochen nach dem Release von Hob.

Erst vor wenigen Wochen erschien mit Hob ein neues Action-Adventure vom Torchlight-Entwicklerstudio Runic Games.

1

Nun gibt es jedoch schlechte Nachrichten, denn Perfect World hat sich dazu entschieden, das Studio zu schließen.

"Ich muss leider verkündeten, dass heute Runics letzter Tag ist. Unser Fokus liegt hier auf unserer Familie und darauf, ihnen bei der Suche nach einem neuen Zuhause zu helfen", schreibt Studioleiter Marsh Lefler auf der Webseite des Teams (via Rock, Paper, Shotgun Deutschland).

Runics Spiele Torchlight 1 und 2 sowie Hob bleiben mitsamt der Online-Funktionen weiterhin erhältlich.

Gegründet wurde Runic im Sommer 2008 von den ehemaligen Blizzard-Mitarbeitern Max und Erich Schaefer. 2010 übernahm der chinesische Publisher Perfect World, bekannt für MMOs wie Neverwinter oder Star Trek Online, einen Mehrheitsanteil am Unternehmen.

Von Entlassungen betroffen ist unterdessen auch Gigantic-Entwickler Motiga. Hier soll sich künftig nur noch ein kleines Kernteam um den Support und neue Inhalte kümmern.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading