Super Mario Odyssey: Hutland - Alle Monde und ihre Fundorte

So findet ihr alle 31 Monde im Hutland und in der Umgebung von Zylindrien.

Es war abzusehen: Nachdem ihr im Hutland eure ersten Schritte des Spiels zurückgelegt habt, könnt ihr wenig später in die Heimat von Cappy zurückkehren und Jagd auf einige Monde machen.

1. Froschhüpfen über dem Nebel

Capert einen der Frösche beim Landeplatz und hüpft damit über den Zaun südöstlich der Odysee, wo ihr zwei kleine Hutplattformen im Nebel findet. Springt auf die Blöcke oberhalb der hinteren und dort auf dem mittleren Block gerade nach oben, um einen versteckten Block zu aktiveren.

Super_Mario_Odyssey_Hutland_1

Mit etwas Fingerspitzengefühl müsst ihr nun auch noch dort hinaufhüpfen. Macht von dort einen letzten Satz nach oben, dann erreicht ihr den freischwebenden Mond.

Super_Mario_Odyssey_Hutland_1_2

2. Froschhüpfen auf dem Oberdeck

Hoppelt mit einem Frosch zum Hauptlatz und springt auf das zweistöckige Hutgebäude direkt links nach der Brücke. Von dessen Dach aus müsst ihr einen ordentlichen Satz nach oben machen und am höchsten Punkt eures Sprungs mit ZR/ZL den glitschigen Körper verlasse, damit sich Mario noch ein paar entscheidende Zentimeter nach oben schleudert - hoch genug, den schwebenden Mond zu erreichen.

Super_Mario_Odyssey_Hutland_2

3. Hutland: Ticktack-Turnier 1

Vor den Toren des Hutturms wartet eine Vogelscheuche darauf, von eurem Cappy geschmückt zu werden. Gewährt ihr diesen Gefallen, und auf der gegenüberliegenden Seite der Manchmal-Brücke erscheint ein Mond, den zu erreichen ihr euch sputen müsst. Scheucht den properen Klempner bis auf die erste Anhöhe der Brücke und führt hier mit (ZR/ZL und Y) eine Rolle aus, um schneller voranzukommen und rechtzeitig am Objekt der Begierde zu sein.

Super_Mario_Odyssey_Hutland_3

4. Guten Abend, Kapitän Toad!

Diesmal wartet der wackere Kapitän auf dem Dach des Hutturms auf euch. Stattet ihm einen Besuch ab, dann erhaltet ihr den obligatorischen Mond.

5. Shopping in Zylindrien

Diesen Mond könnt ihr für 100 Münzen im Shop am Hauptplatz erstehen. Ein gutes Geschäft.

6. Giftwellen

Super_Mario_Odyssey_Hutland_6_2

Geht auf die obere Ebene des Hutturms und werft an dessen Ostseite einen Blick nach unten. Ihr erkennt eine schmale Plattform, auf die ihr mit einem mutigen Hopser hinabspringt. Geht durch die in den Turm eingelassene Cappy-Tür.

Super_Mario_Odyssey_Hutland_6

In einer schmalen Giftwellenanlage müsst ihr in Gestalt eines Para-Gumbas alle Mondfragmente einsammeln. Da ihr keinerlei Zeitdruck habt, könnt ihr bequem die hohen Wellen abwarten und während der flacheren Wellen die niedrigen Teile einsacken. Habt ihr alle fünf gesammelt, erscheint ein Mond. Bevor ihr euch diesen holt und das Gebiet verlasst, solltet ihr aber noch den folgenden Mond (#7) einsacken.

Super_Mario_Odyssey_Hutland_6_3

Inhaltsverzeichnis Hutland:

Ihr sucht Monde auf anderen Welten?

7. Giftwellenschlitterei

Im selben Geheimraum wie bei Mond #6 könnt ihr unterhalb der Plattform, auf der euer Schatz nach dem Einsammeln aller fünf Fragmente schließlich erscheint, ein Gitter erkennen. Über ein kleines Loch darin gelangt ihr auf die andere Seite. Hier findet ihr lilafarbene Münzen und an der Rückseite der großen zentralen Wand ein paar Blöcke, die hoch zu einem weiteren Mond führen. Bis auf den untersten Block könnt ihr als Gumba fliegen, für größere Höhen sind die kleinen Flügelchen allerdings nicht gemacht, weshalb ihr von dort aus als Mario hochhüpfen müsst.

Super_Mario_Odyssey_Hutland_7

8. Gefahr inmitten der Schiebeblöcke

An der Nordseite oberhalb des Hutturms findet ihr eine Cappy-Tür, die euch vor eine der bislang anspruchsvollsten Geschicklichkeitsprüfungen stellt. Ihr solltet eure Jump-and-Run-Sinne schon einigermaßen beisammen haben, wenn ihr über die raus- und reinfahrenden Plattformen bis zum Mond im oberen Bereich gelangen wollt.

Super_Mario_Odyssey_Hutland_8

Beachtet, dass ihr bei den direkt übereinander angeordneten Blöcken im oberen Teil der Arena (Hinweis: Hier könnt ihr euch auch direkt Mond #9 krallen) zuerst vom unteren auf den oberen springen müsst, und von diesem zur unteren Plattform des benachbarten Blocks.

Super_Mario_Odyssey_Hutland_8_2

9. Versteckt zwischen Schiebeblöcken

Fiese Nummer: Habt ihr in etwa zwei Drittel des knackigen Parcours des vorherigen Mondes überstanden und seid an der Stelle angekommen, ab der ihr die übereinander angeordneten Plattformen überwinden müsst, solltet ihr noch mal einen Blick auf die treppenartige Plattform direkt hinter euch werfen. In deren oberen Bereich ist eine kleine Nische eingelassen, in der sich ein Mond versteckt. Schnappt ihn euch.

Super_Mario_Odyssey_Hutland_9

10. Suche im Froschteich

An der Nordwand des Nordwestlichen Zipfels vom Hauptplatz versteckt sich außerhalb eures Blick eine kleine Cappy-Tür (hinter der kleinen Plattform mit den acht Holzkisten). Geht hindurch, wo euch eine kleine Geschicklichkeitsprüfung erwartet.

Super_Mario_Odyssey_Hutland_10

Den Hüpfparkour müsst ihr in der Gestalt eines Frosches bestehen. Es gibt weder Zeitdruck noch andere Gefahren, ihr könnt also in Ruhe alle fünf Mondfragmente einheimsen, um einen vollwertigen Himmelskörper in Empfang zu nehmen.

Super_Mario_Odyssey_Hutland_10_2

11. Geheimnisse im Froschteich

Ihr findet im Geheimabschnitt des vorherigen Mondes (Nummer 10) einen weiteren Mond, der weit oben in der Wand eingelassen ist. Werft einen Blick nach oben links, sobald ihr das Areal betretet, dann könnt ihr die schimmernde Sichelform oberhalb der zwei beweglichen Wolkenplattformen erkennen.

Super_Mario_Odyssey_Hutland_11

Um ihn zu erreichen, müsst ihr auf die sehr schmale Kante auf das Hindernis direkt an der Wand hüpfen (jenes, das zweigeteilt ist und von einer Wolkenplattform durchquert wird). Von dort aus schafft ihr es mit einem Satz in die Nische.

Super_Mario_Odyssey_Hutland_11_2

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureDie Castlevania Anniversary Collection gibt sich kompetent, aber schmucklos

… und zwei Auslassungen ärgern dann doch - ohne zu überraschen

FeatureDie fünf besten und schlechtesten (!) Super Mario-Spiele

Klempnerliebe - und die Leichen im Keller, die man ihretwegen vergisst.

FeatureDie 50 besten Spiele für Nintendo Switch

Diese Hits zu verpassen, könnt ihr euch nicht leisten.

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading