Dead Rising ist nicht mehr beschlagnahmt

Aber immer noch indiziert.

Dead Rising hatte es in Deutschland schon immer schwer.

1

Teil 1 und 2 wurden nach der Veröffentlichung beschlagnahmt, während Dead Rising 3 sowie zwei weitere Teile indiziert wurden.

Überraschend erhielt dann Dead Rising 4 in diesem Januar doch noch ungekürzt eine USK-Freigabe und wurde offiziell in Deutschland veröffentlicht.

Und als Jahresabschluss folgt noch eine weitere Überraschung für die Reihe, denn die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien hat die Beschlagnahme des ersten Teils aufgehoben, wie Schnittberichte meldet.

Indiziert ist das Spiel aber trotzdem noch. Es steht auf Liste A und enthält damit keine strafrechtlich relevanten Inhalte.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading