In einem umfangreichen Blogeintrag hat sich Bungie zur Zukunft von Destiny 2 und dem aktuellen Stand des Spiels geäußert.

1

Die Entwickler wollen transparenter sein und dafür sorgen, dass ihr immer wieder gerne zu Destiny 2 zurückkehrt.

Zum abgeschalteten System, das Erfahrungspunkte einschränkte, äußerte man sich wie folgt: "Letztes Wochenende haben wir einen Skalierungsmechanismus deaktiviert, der den EP-Erhalt nach oben und unten angepasst hat, ohne dass diese Anpassungen im User-Interface widergespiegelt wurden. Unsere Absicht war es, langsamere Aktivitäten genau so lohnenswert bleiben zu lassen wie intensives Grinden, ohne dabei verwirrende Variationen in angezeigten EP-Werten einzuführen, aber diese stumme Mechanik hat der Anforderung nach Transparenz, die ihr für Destiny 2 habt, nicht entsprochen."

Bungie arbeitet an einer neuen Lösung, nennt aber noch keine neuen Details dazu. Zugleich betont man, dass EP-Boosts von dem System nicht beeinflusst wurden und auch hier will man euch künftig detailliert auf dem Laufenden halten.

"Wir sehen bereits, dass der neu angepasste Wert von 160.000 EP pro Level bedeutet, dass das Leveln für manche Aktivitäten zu langsam ist. Wir haben bereits mit einem Prozess zur Datensammlung und Rekalibrierung erhaltener EP begonnen, um dies schnellstmöglich zu verbessern."

Zu grundsätzlichen Fragen, warum dieses System existiert, zumal es mit den für Echtgeld käuflichen Engrammen verbunden ist, äußerte man sich nicht.

Unterdessen erwarten euch im Dezember bereits viele Neuerungen und Verbesserungen, etwa Meisterwerk-Versionen von Waffen oder Waffenornamente. Details lest ihr nachfolgend.

Meisterwerke

  • [12. DEZ.] Legendäre Waffe droppen als „Meisterwerk„-Versionen oder können als solche aufgewertet werden
  • Meisterwerke haben ein paar Vorteile gegenüber den typischen Legendären Waffen: Kill-Anzahl für diese Waffe (ihr könnt zwischen „Gesamt" und „Nur Schmelztiegel" wählen) wird verfolgt und angezeigt. Erzeugt Sphären für euch selbst und eure Verbündeten durch Multi-Kills. Fügt Waffenstatistik-Boni hinzu, die aus einem kleinen Sortiment zufällig ausgewählt werden und wiederholt zufällig vergeben werden können
  • Meisterwerke können aus sämtlichen Quellen von Legendären Waffen droppen, wenn euer Charakter mindestens 250 Power hat: Ungewollte Meisterwerke können in Materialien zerlegt werden, die eine bestehende Legendäre Waffe in ein Meisterwerk aufwerten können. Raid- und „Prüfungen der Neun"-Waffen verfügen über eine hohe Meisterwerk-Wahrscheinlichkeit
  • Wir haben Pläne, um die Meisterwerke zukünftig auf weitere Ausrüstung auszuweiten und eure Kill-Anzahl an weiteren Stellen anzuzeigen (zum Beispiel in einer Schmelztiegel-Kill-Anzeige)

Waffenornamente

  • [05. DEZ.] Rüstungsornamente werden einigen bestehenden Rüstungssets hinzugefügt, um optische Anpassung zu bieten, ohne dass ihr eure Shader oder Mods verliert
  • Diese Ornamente werden durch den Abschluss von Zielen freigeschaltet, die für jedes Set festgelegt sind. Diese Freischaltung gilt dann permanent und kontoübergreifend - wie auch bei Exotischen Waffenornamenten
  • Sie werden auf die Standardexemplare angewandt, wenn ihr diese vielleicht bereits gesammelt habt. Ansonsten werden sie dann bei Händlern freigeschaltet
  • In Saison 2 werden die folgenden Sets über freischaltbare Ornamente durch die jeweiligen Aktivitäten verfügen: Vorhut-Gruppen-Rüstung, Schmelztiegel-Gruppen-Rüstung, Prüfungen-der-Neun-Rüstung, Eisenbanner-Rüstung, Toter Orbit-Rüstung, Kriegskult der Zukunft-Rüstung, Neue Monarchie-Rüstung, Weltenverschlinger-Raid-Trakt-Rüstung

Gruppen-Rüstung und -Waffen

  • [12. DEZ.] Gruppen-Rüstung und -Waffen werden bei den meisten Gruppen-Händlern gegen Legendäre Bruchstücke und Gruppen-Token käuflich erhältlich sein
  • Alle fünf Rüstungs-Slots werden immer angezeigt und Waffen werden bei den Gruppen, die sie haben, wöchentlich wechseln
  • Slots werden durch den Erhalt von Prämien-Engrammen der jeweiligen Gruppe freigeschaltet
  • Ihr erhaltet Guthaben für Engramme, die ihr eventuell seit Veröffentlichung bereits erhalten habt

Xur

  • [12. DEZ.] Xûr hat ein paar neue Angebote für Spieler, die ein Faible für Exotisches haben
  • Jede Woche könnt ihr im Tausch gegen Legendäre Bruchstücke eines der neuen Schicksals-Engramme erhalten, die bei Entschlüsselung einen Exotischen Gegenstand beinhalten, den ihr noch nicht in eurer Sammlung habt
  • Ein einfacheres „Drei der Münzen", das Drop-Raten für Exotische Gegenstände aus allen Quellen für 4 Stunden erhöht
  • Keine obskuren Stacking-Mechanismen oder das erneute Anwenden vor jedem Boss mehr nötig
  • Diese kosten Legendäre Bruchstücke und ihr könnt so viele haben, wie ihr wollt

Allgemeines Investment

  • [05. DEZ.] Banshee hat an der Waffen- und Rüstungsmod-Front ein paar Updates
  • Spieler, die in ihrem Mod-Inventar Platz machen wollen, können Seltene Mods in Waffenmeister-Materialien zerlegen und erhalten so die Chance, Legendäre Mod-Komponenten zu erschaffen
  • Spieler, die auf der Jagd nach bestimmten Legendären Mods sind (inklusive Legendärer Kinetik-Mods) sollten sich Banshees Auswahl an bestimmten Legendären Mods, die man direkt kaufen kann, nicht entgehen lassen. Diese Auswahl wechselt täglich und kostet Legendäre Bruchstücke sowie Mod-Komponenten
  • [05. DEZ.] Spieler, die es auf eine Legendäre abgesehen oder Meisterwerke sammeln wollen, sollten bei Meister Rahool vorbeischauen, denn er verkauft einige seiner berüchtigten Legendäre Engramme gegen Legendäre Bruchstücke
  • [12. DEZ.] Commander Zavala und Lord Shaxx werden Geschenk-Verbrauchsgegenstände gegen Legendäre Bruchstücke verkaufen, die während eines Strikes oder Schmelztiegel-Matches eingesetzt werden können und Folgendes verursachen: Bonus-Belohnungen für alle in der Aktivität, wenn diese abgeschlossen wird - das gilt sowohl für Freunde als auch für Gegner. Für jeden im Match kann es von Gruppen-Token bis hin zu Exotischen Gegenständen alles geben
  • [12. DEZ.] Exploit-Schutzmaßnahmen bei Truhen und Ressourcen-Knoten werden stark heruntergeschraubt und Spieler sollten sich seltener mit ihnen konfrontiert sehen. Und wenn das doch mal der Fall sein sollte, dann sind die Drop-Raten für Token nur auf 30 % statt auf 0 % reduziert und Glimmer wird gar nicht betroffen sein. In einem zukünftigen Update wollen wir das mit einer visuellen Anzeige verbinden, aber das haben wir für dieses Update noch nicht geschafft (wir wissen aber, was ihr verlangt!)
  • [12. DEZ.] Händler bitten euch jetzt nur noch, ihnen eure Ruf-Token zu übergeben, wenn ihr genügend davon habt, um euch eine Prämie zu verdienen
  • [05. DEZ.] Änderungen an Ruf-Token:
  • Tägliche Herausforderungen werden durch die Bank weg mit höheren Ruf-Token-Prämien versehen
  • Caydes Schatzkisten bieten weiterhin variable Belohnungen, jedoch gibt es jetzt garantiert (und mindestens) eine Ausschüttung von Ruf-Token, die dem Fundort entsprechen
  • Strikes droppen eine höhere Anzahl an Vorhut-Ruf-Token
  • Ziel-Ressourcen-Token von Normaler Qualität erhalten eine Drop-Rate von 100 % und der Wert pro Token wird auch erhöht (um 50 % für Normale Token und um 250 % für Seltene Token)
  • Um ein gutes Gleichgewicht herzustellen, erhöht sich der benötigte Ruf pro Prämien-Engramm für Zielort-Gruppen (+ 37 %) und den Waffenmeister (+ 50 %)
  • Leviathan-Raid-Token werden direkt bei Erhalt des Tokens bei Benedict eingelöst, statt dass fürs Freischalten ein kompletter Abschluss benötigt wird

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs