Star Citizen lässt euch nun virtuelles Land kaufen

Für bis zu 108 Euro.

Die nächste Möglichkeit, Geld für Star Citizen auszugeben, umfasst den Kauf von virtuellem Land.

1

Neben diversen Schiffen könnt ihr euch so ein Stück eines Planeten sichern. Irgendwann jedenfalls, denn die entsprechende Mechanik ist im Spiel noch nicht verfügbar.

Eine Standardlizenz für ein 4 x 4 Kilometer großes Stück Land kostet 54,15 Euro, für ein 8 x 8 Kilometer großes Stück sind 108,29 Euro fällig. Aktuell sind sie nur mit Echtgeld erhältlich, später sollt ihr Land auch mit In-Game-Credits kaufen können.

Das Ganze dient dazu, die Entwicklung von Star Citizen zu finanzieren, worauf man explizit hinweist. Vorteile sollen jetzige Käufer nicht haben.

"Lizenzen können für UEC im Spiel gekauft werden und niemand kann ein Stück beanspruchen, bevor die Mechanik im Spiel für alle verfügbar ist", heißt es.

Zugleich soll es keine Problem damit geben, dass die "besten" Orte schnell vergeben sind, da es zahlreiche Planeten, Monde und Sternensysteme geben wird und immer neue hinzukommen. Zudem definiere jeder diese besten Standorte anders, sagen die Entwickler.

Anzeige

Zu den Kommentaren springen (18)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (18)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading