Fortnite: Epic spricht über die Pläne für den Battle-Royale-Modus

Mehr interessante Dinge.

Epic hat sich zu den Zukunftsplänen für den Battle-Royale-Modus von Fortnite geäußert.

1

Unter anderem will man dafür sorgen, dass es mehr interessante Orte (POIs) zu entdecken gibt. Leere Plätze sollen gefüllt werden, zum Beispiel mit einer neuen Stadt, und die Gebirgs- und Sumpfregionen werden optisch überarbeitet.

Überarbeiten will Epic zudem das Inventar, vor allem das Interface soll klarer und einfacher gestaltet werden. Um Items wegzuwerfen, zieht ihr sie einfach außerhalb des Inventarfensters. Ebenso wird es Buttons geben, um die Hälfte eurer Beute zu teilen oder wegzuwerfen. Außerdem will man es euch einfacher machen, die Quickbar mit einem Controller anzuordnen.

Geplant sind zusätzlich erweiterte Post-Match-Statistiken, bessere Optionen, um Spieler zu melden, erweiterte Social-Features sowie mehr kosmetische Items.

Auf der technischen Seite soll am Sound gearbeitet werden, ebenso will Epic die Streaming-Technik beim Laden verbessern. Bei den Texturen kommt diese Methode bereits zum Einsatz, aber die Entwickler glauben, dass sie noch mehr damit erreichen und so zusätzlichen Arbeitsspeicher freiräumen können, um noch andere Dinge hinzufügen zu können.

Im Dezember erwarten euch wiederum noch einige vorübergehend verfügbare Modi, vergleichbar mit dem Fortnitemares-Event.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading