Möchtet ihr in Destiny 2 weiterhin High-Level-Aktivitäten absolvieren, aber den ersten DLC nicht kaufen?

1

In dem Fall habt ihr ein Problem. Spieler des ersten Teils kennen das schon, aber sofern ihr nicht Geld für Fluch des Osiris ausgebt, könnt ihr nicht mehr an bestimmten Endgame-Aktivitäten teilnehmen.

Fluch des Osiris erhöht zum Beispiel die Charakter- und Power-Level. Das bedeutet, dass ihr für die Prestige-Versionen des Raids und des Nightfall-Strikes nun mindestens einen Power-Level von 330 benötigt. Vorher war ein Level von 300 erforderlich (via Kotaku).

Da ihr ohne die erste Erweiterung jedoch nur einen Power-Level von 305 erreicht, könnt ihr diese Aktivitäten nicht mehr absolvieren. Interessanterweise werdet ihr auch aus der Heroic-Strike-Playlist ausgeschlossen, obwohl diese nur einen Power-Level von 270 erfordert.

Wie gesagt: Für langjährige Destiny-Spieler ist das nichts Neues. Dennoch fühlt es sich nach wie vor so an, als würde man Käufern des Spiels etwas wegnehmen, sofern sich nicht weiteres Geld ausgeben.

Auf der PS4 ist es ohne den DLC nun sogar nicht mehr möglich, die Platinum-Trophäe zu erhalten, denn für "The Prestige" müsst ihr einen Prestige-Raid oder -Nightfall-Strike absolvieren.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs