PlayStation 4: 70 Millionen Exemplare verkauft

PSVR erreicht 2 Millionen.

Sonys PlayStation 4 hat sich weltweit mittlerweile 70,6 Millionen Mal verkauft.

1

Das entspricht dem Stand vom 3. Dezember 2017, wie das Unternehmen mitteilt. Diesen Meilenstein hat man knapp über vier Jahre nach der Veröffentlichung erreicht.

Insgesamt wurden seitdem 617,8 Millionen PS4-Spiele verkauft, ob nun im Handel oder im PlayStation Store.

PlayStation VR hat mittlerweile die Marke von 2 Millionen Exemplaren geknackt und 12,2 Millionen PSVR-Titel wurden verkauft. Sony zufolge sind mehr als 130 PSVR-Spiele in Arbeit, die bis Ende 2018 erscheinen sollen.

Wenn es in diesem Tempo weitergeht, dürfte die PlayStation 4 die PS3 (83,8 Millionen verkaufte Exemplare) im kommenden Jahr überholen, bis zur PlayStation (102,49 Millionen) und PlayStation 2 (155 Millionen) ist es aber noch ein längerer Weg.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (6)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (6)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading