Fans archivieren große Teile des Miiverse

Über 133 Millionen Beiträge.

Fans haben große Teile des Miiverse archiviert und ihr könnt in diesem Archiv jetzt online stöbern.

1

Hinter dem Archiverse steht Archive Team unter der Leitung von Twitter-Nutzer Drastic Actions.

Mit dem Projekt begann man im vergangen September kurz nach Nintendos Ankündigung, dass man das Miiverse am 8. November 2017 schließt. Bis zu diesem Tag konnte das Team mehr als 133 Millionen Beiträge, Zeichnungen und Screenshots archivieren.

Insgesamt sicherte man 17 Terabyte Daten, die sich wie folgt aufteilen:

  • 133.003.599 Beiträge
  • 216.901.986 Antworten
  • 75.955.135 Screenshots
  • 72.135.190 Zeichnungen
  • 30.600.505 Avatare
  • 8.278.693 Nutzerprofile
  • 2.238.830 gelöschte und versteckte Beiträge
  • 5.128 Spiel-Communitys

Um ein komplettes Archiv handelt es sich allerdings nicht. Man habe zwar versucht, so viel wie möglich runterzuladen, kann aber wiederum nicht genau sagen, wie viel man letztendlich erhalten und wie viel man verpasst hat.

"Von Miiverse-Administratoren, die Nutzer und Beiträge löschen, über versteckte Profile bis hin zu neuen Communitys, die nach der Ankündigung der Schließung entstanden, und Stabilitätsproblemen mit dem Miiverse gibt es viele Dinge, die eine komplette Archivierung der Seite verhindern", heißt es.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading