Mit Super X-Fi hat Creative eine neue Technologie für detailreiches 3D-Audio in Kopfhörern vorgestellt.

1

Es ist die Weiterentwicklung der X-Fi-Technologie, die bereits in verschiedenen Creative-Produkten zum Einsatz kommt.

"Das neue System fängt die Hörerfahrung eines High-End-Systems mit mehreren Lautsprechern (wie in einem Kino) ein und schafft die gleiche weite, räumliche Hörerfahrung über einen Kopfhörer - die gleiche Tiefe, die gleichen Details, das weite Hörfeld, die Dreidimensionalität und den Realismus", verspricht das Unternehmen.

Wie das Ganze funktioniert, erklärt man wie folgt: "Super X-Fi ist eine rechenaufwendige, algorithmisch komplexe Technologie. Diese Technologie passt das Audio für jeden Zuhörer mittels eines ausgereiften Kopf- und Ohrenform-Kartographierungsprozesses an. Hunderte von Details werden durch Echtzeit-Bilderkennung und -Analyse in großer Präzision erfasst. Danach verarbeitet eine KI-Engine diese Messdaten sowie die Dynamik des gewünschten Kopfhörers und synthetisiert den Zielklang mit einer multidimensionalen Karte der gewünschten Raumakustik. Anhand dieser SXFI-Karte erschafft Super X-Fi Audio, das auf die körperlichen Eigenschaften jedes einzelnen Zuhörers zugeschnitten ist."

Kurz nach der CES 2018 soll dazu ein Crowdfunding-Projekt starten, bei dem man den Backern verschiedene Lösungen anbietet:

  • Einen Premium-Überohr-Kopfhörer mit Super-X-Fi und weiteren Virtual Reality-Features
  • Überohr-Kopfhörer und Ohrhörer mit Super-X-Fi-Technologie in zugehörigen Dongles
  • Dongles mit Super-X-Fi-Technologie, die es den Anwendern ermöglichen, ihre eigenen Kopfhörer anzuschließen

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (3)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte