Battlefield 1: Die Gallipoli-Trials laden zur Erstürmung der Halbinsel ein

Und lassen euch DLC-Inhalte ausprobieren.

Aktuell finden in Battlefield 1 die Gallipoli-Trials statt. Die richten sich an diejenigen unter euch, die lediglich das Basisspiel besitzen und sich weder Premium-Pass noch einzelne DLCs hinzugekauft haben. Davon gibt es mittlerweile drei Stück. Oder sagen wir besser zweieinhalb, denn von der jüngsten Erweiterung Turning Tides hat DICE bislang nur einen Teil veröffentlicht. Der Rest folgt in Kürze.

1

Mit den Gallipoli-Trials erhaltet ihr vor allem einen Eindruck davon, was Turning Tides in puncto Neuerungen zu bieten hat. Ihr nehmt an der Gallipoli-Operation teil und stürmt die namensgebende Halbinsel Gallipoli auf den beiden Maps Kap Helles und Achi Baba.

Kap Helles führt euch an die weitläufigen Strände der Halbinsel. Hier versuchen die alliierten Landungstruppen Fuß zu fassen und die dortigen Befestigungsanlagen des Osmanischen Reichs zu erobern. Ausgehend vom Wasser kämpfen sich die Alliierten Sektor für Sektor ins Landesinnere vor. Das alles vor der malerischen Kulisse eines Sonnenaufgangs. Sieht schick aus.

Die Angreifer erhalten hier Unterstützung durch einen Dreadnought, wenn es für sie nicht gut läuft und die Stranderstürmung schon im Ansatz scheitert. Dieser kann die Küstenregion mit schwerem Geschützfeuer eindecken und sorgt unter den feindlichen Kräften für große Verluste.

2

Habt ihr diese erste Hürde auf Seiten der Alliierten bezwungen, stoßt ihr weiter ins Innere der Halbinsel vor. Auf der Map Achi Baba stehen Infanteriegefechte im Vordergrund, während sich beide Seiten um eine strategisch wichtige Anhöhe streiten.

Hier geht es am Tag weiter und die Alliierten kämpfen sich durch hügeliges Gelände voller Büsche und Gräben. Hinter jeder Ecke lauert potentiell ein Feind auf euch, haltet die Augen offen und ihr lebt länger. Genug Deckung für den Vormarsch und die Verteidigung ist vorhanden, auch in Form von einzelnen Häusern. Es gilt, die passenden Lücken zu finden, um durch die feindlichen Linien zu stoßen.

Beides sind gute Ergänzungen im Map-Portfolio von Battlefield 1, selbst wenn sie nicht aus der Masse hervorstechen. Noch bis zum kommenden Montag, den 22. Januar, habt ihr die Möglichkeit, euch auf diesen beiden Schlachtfeldern auszutoben und einen Vorgeschmack auf den Rest von Turning Tides zu erhalten. Mit Zeebrugge und der Helgoländer Bucht stehen zwei weitere Maps in den Startlöchern, ebenso die Royal Marines des Britischen Empire und das Luftschiff der C-Klasse.

Übrigens: Nicht nur Inhalte aus Turning Tides lassen sich im Rahmen der Gallipoli-Trials ausprobieren. Auch Karten, Modi und Waffen aus den DLCs They Shall Not Pass und In the Name of the Tsar stehen zur Verfügung. Möchtet ihr also herausfinden, ob sich einer der DLCs oder gar der Premium-Pass für euch lohnt, schaut ihr am besten mal rein.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

AngeboteSonderangebote im PlayStation Store: Vatertag mit Fallout, Lovecraft und Rally-Fahren

Ein paar günstige Vorschläge für einen entspannten Gaming-Feiertag.

FeatureDes Witchers 5. Geburtstag: Meilensteine und Geheimnisse

Was ihr in Spiel und Serie vielleicht übersehen habt.

FeatureUmsonst (an)spielen: Die besten Nintendo Switch Demos im eShop

Hiermit seid ihr problemlos Dutzende Stunden unterhalten. Und hinterher schlauer.

Weitere Themen

FeatureDie schlechtesten Spiele aller Zeiten - Vier Jahrzehnte Games-Trash

Der Bodensatz einer ganzen Entertainment-Industrie

FeatureNintendo Switch: Die besten "Free to Play" Spiele für Mai 2020

Diese Spiele machen den meisten Spaß für das wenigste Geld ...

Animal Crossing: New Horizons - Aktivitäten und besondere Aufgaben

Sternschnuppen beobachten, Geist Buhu helfen, Fotoshootings, Fundsachen, Rübenhandel und mehr.

FeatureAnimal Crossing: New Horizons beste Inseln und schönste Inspirationen

Wohnen in der Westernstadt, auf dem Golfplatz oder im Jurassic Park

Animal Crossing: New Horizons - Lösung, Tipps und Tricks

Virtueller Urlaub auf der eigenen Trauminsel.

Animal Crossing: New Horizons - Events, Feiertage und spezielle Ereignisse

Besondere Tage mit besonderen Veranstaltungen und Belohnungen

Animal Crossing: New Horizons - Materialien und Werkzeuge bekommen

Von Axt und Schaubel bis Sternis, Erz, Stein und Holz.

Animal Crossing: New Horizons - Blumen kreuzen und pflanzen

Von Tulpen über Maiglöckchen bis Goldrosen alles, was ihr über Blumen wissen müsst.

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading