Super Mario Odyssey: Schlemmerland - Alle Monde finden

So kommt ihr an alle 68 Monde im Schlemmerland und auf der Schmausspitze. 

Hier dürften sich Feinschmecker und Fachköche so richtig wohlfühlen, denn im Schlemmerland dreht sich so gut wie alles Thema Essen. Selbst die Einwohner sind lebende Gabeln, die mit Vorlieben übers Futtern sprechen. Unterschätzen solltet ihr dieses Level allerdings nicht, denn neben allerlei Leckereien besteht dieses Land auch aus Lava. Viel Lava. Selbige ist nur durchquerbar, indem ihr euch sogenannte Hotheads capert. Davon abgesehen wird die feste Landmasse häufig von unterschiedlichen Hindernissen voneinander getrennt, was das Ganze etwas unübersichtlich macht. Ein regelmäßiger Blick auf die Karte ist hier ratsam, um nicht vom Weg abzukommen.

1. Die Broodals als Vorkoster

Ein eher vorhersehbarer Anfang. Hüpft vom Landeplatz aus nach Norden (hier könnt ihr die Gumbas Stapeln und für Mond 24 zur Gumba-Dame bugsieren), übernehmt am Lava-Zuckerwasserdurchgang einen Hothead und durchquert in dieser feuerfesten Gestalt den sonst unüberwindbaren Spalt.

Auf der anderen Seite bekommt ihr es mit einem Broodal zu tun, der seit eurer letzten Auseinandersetzung aber nichts Neues dazugelernt hat. Entfernt seine Schleimspur mit Cappy und haut ihm seine Mütze mit eurer eigenen vom Kopf, ehe ihr auf seinen Schädel springt. Ist das dreimal geschafft, gehört der erste Mond euch. Solltet ihr Probleme mit eurer Gesundheit bekommen, könnt ihr eines der Bonbons für ein Herz abwerfen.

Super_Mario_Odyssey_Schlemmerland_1

2. Unter dem Käsefelsen

Geht vom Kampf gegen den Broodal aus nach Norden zum Schlemmerplatz und verlasst diesen östlich mithilfe eines Hotheads durch die Lava. Ihr gelangt zu einem grünen Fels - haltet euch dort links und übernehmt auf dem Platz einen der beiden Hammerbrüder. Hüpft die Anhöhe hinter ihnen herauf, zerdeppert den großen Käseblock und legt den zu Vorschein kommenden Schalter um, um den Mond aus seinem Gefängnis zu befreien.

3. Topf auf dem Vulkan: Tauch ein! (Multimond)

Erklimmt das Pökelplateau ganz im Norden des Schlemmerlandes (arbeitet euch dafür einfach vom Schlemmerplatz über den Magmasee im Osten voran) und übernehmt oben angekommen das riesige Stück Schinken. Ein gigantischer Vogel wirft euch in einen noch größeren Eintropf. Überquert die Zutaten bis zum Multimond, woraufhin es zur Eruption des Vulkans kommt. Im Anschluss hat sich die Architektur des Levels stark verändert, wundert euch also nicht.

Super_Mario_Odyssey_Schlemmerland_3

4. Den Magmafall hinauf

Erkundet das neue Gebiet und haltet euch nördlich. Ihr erreicht den Vulkanhöhle-Eingang-Schnellreisepunkt und betretet die namensgebende Höhle. Kämpft euch durch sie hindurch und entzündet am Ende die vierte, nicht brennende Fackel als Hothead, damit der Mond erscheint.

5. Chefgock: Konfrontation (Multimond)

Langsam wird's knackiger: Es ist relativ anspruchsvoll, den Spitzenpfad zu erklimmen. Ihr könnt zwar ein paar Abkürzungen nehmen, aber auch die sind oft durchaus knackig. Egal: Bleibt konzentriert, geht langsam vor (niemand hetzt euch) - und schließlich schwimmt ihr als Hothead den Magmastrom zur Topfkanone empor, die euch in den riesigen Eintopf schießt, dem Schauplatz des Bosskampfes.

Super_Mario_Odyssey_Schlemmerland_5

Zerdeppert direkt so viele Zutaten wie möglich, da sie euch nur den Weg versperren und ihr zu Beginn des Kampfes ohnehin noch nicht angreifen könnt. Diese Möglichkeit ergibt sich erst, wenn der Gockel einen Magmastrom, äh, auskotzt. Schwimmt daran zu ihm hoch und hüpft auf seinen gefiederten Kopf. Wiederholt das dreimal, dann gehört ein weiterer Multimond euch.

Super_Mario_Odyssey_Schlemmerland_5_2

Inhaltsverzeichnis Schlemmerland:

Ihr sucht Monde auf anderen Welten?

6. Am Rande einer Salzansammlung

Hüpft von der Plattform, auf der ihr nach dem Kampf gegen einen Broodal euren ersten Mond erhalten habt, mithilfe eines Cappy-Sprungs (werft Cappy mit Y und haltet die Taste, damit der Hut für einen Moment in der Luft verweilt - springt auf ihn, um ihn als Trampolin zu nutzen) auf das südöstliche, mit Säulen verzierte Salzdach hinter euch. Lauft dieses zurück nach Süden bis zu eurem Landeplatz. Am Ende des Dachs spürt ihr einen großen Salzhaufen auf, darauf einen Mond. Direkt im Anschluss könnt ihr noch Mond 7 eintüten.

Super_Mario_Odyssey_Schlemmerland_6

7. Hinter dem Säulenschatten verborgen

Springt vom selben Platz wie bei Mond 6 auf das südöstliche Salzdach und werft direkt auf der anderen Seite einen Blick nach unten in den Winkel des Gebäudes. In einer Nische versteckt sich ein Mond. Krallt ihn euch.

Super_Mario_Odyssey_Schlemmerland_7

8. Auf der hervorstehenden Felswand

Schießt euch in der Kesselkanone des Lavasees südlich vom Pfad zum Pökelplateau bzw. östlich des Schlemmerplatzes nach Norden und springt via ZR/ZL ab, wenn ihr euch gerade über der Felswand befindet. Dadurch könnt ihr auf ihr landen und euch den Mond krallen.

Super_Mario_Odyssey_Schlemmerland_8

9. Das soll eine Zutat sein?

Zerdeppert die Kiste ganz oben links zwischen dem Shop und dem (anfangs) verschlossenen Gebäude im Nordosten des Schlemmerplatzes. Ein Mond kommt zum Vorschein und parkt auf dem Dach des Shops. Mit Wandsprüngen gelangt ihr nach oben.

Super_Mario_Odyssey_Schlemmerland_9

10. Auf einer der aufgereihten Säulen

Führt auf der südöstlichsten Säule ganz am Rand des Schlemmerplatzes eine Stampfattacke aus, um einen geheimen Mond erscheinen zu lassen. Ihr müsst dafür vorsichtig von Säule zu Säule hüpfen.

Super_Mario_Odyssey_Schlemmerland_10

11. Umgeben von hohen Bergen

Super_Mario_Odyssey_Schlemmerland_11

Ein besonders fies versteckter Mond, der am besten vom Pökelplateau aus zu erreichen ist. Springt dort todesmutig nach Westen auf die blau-grünen Felsen unter euch. An deren Nordseite könnt ihr auf einer kleinen Säule ein Glänzen ausmachen. Lauft ganz, ganz vorsichtig dorthin, führt eine Stampfattacke aus und freut euch über einen Mond.

Super_Mario_Odyssey_Schlemmerland_11_2

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Eurogamer-Team

Eurogamer-Team

Freier Redakteur

Weitere Inhalte

Weitere Themen

FIFA 20: Die besten Talente mit Potenzial, die in der Karriere helfen

Wie ihr junge Nachwuchsspieler findet und sie zu Stars ausbildet.

FeatureDie Castlevania Anniversary Collection gibt sich kompetent, aber schmucklos

… und zwei Auslassungen ärgern dann doch - ohne zu überraschen

FeatureDie fünf besten und schlechtesten (!) Super Mario-Spiele

Klempnerliebe - und die Leichen im Keller, die man ihretwegen vergisst.

FeatureDie 50 besten Spiele für Nintendo Switch

Diese Hits zu verpassen, könnt ihr euch nicht leisten.

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading