Ein guter Allrounder mit geschmeidiger Handhabung und großer Flexibilität - das Langschwert in einer Nussschale. Die an japanische "Tachi"-Schwerter angelehnte Klinge ist eine eher junge Monster-Hunter-Waffe, hat sich im Laufe der Zeit aber einen guten Ruf erarbeitet. Sie bietet eine große Reichweite und erlaubt schnelle sowie präzise Manöver, die sich leicht zu Kombos zusammenfügen lassen.

Alles prima also? Mitnichten, denn natürlich hat auch das Langschwert seine Schattenseiten. Eine der größten ist die fehlende Möglichkeit, Angriffe zu blocken. Anders als mit der enorm breiten Klinge des Großschwerts ist das hier nicht möglich, weshalb die Ausweichrolle die einzige Option darstellt, Attacken auszuweichen. Das setzt einen vorsichtigen Jäger heraus, der genau weiß, wann er erbarmungslos in die Offensive gehen sollte und wann es besser ist, sich wieder zurückzuziehen. Auch die ausgeteilten Schadenswerte des schicken Schnitters sind lediglich durchschnittlich.

Trotzdem: Insgesamt ist das Langschwert eine ideale Einsteigerwaffe, die aufgrund des sogenannten Elanbalkens (eine Mechanik, auf die wir weiter unten noch einmal gesondert eingehen) aber genug Komplexität bietet, um auch von fortgeschrittenen Spielern genutzt zu werden.

Vorteile des Langschwerts

  • Sehr schnelle und flüssige Bewegungen, die Spielern rasche Manöver erlauben, wie es sonst eher untypisch für Monster Hunter ist. Allein deshalb ist das Langschwert prima für Einsteiger geeignet.
  • Die zackigen Angriffe können zudem problemlos zu verschiedenen Kombos zusammengefügt werden, was eine große Flexibilität ermöglicht.
  • Auch wenn die Klinge nicht ganz so monströs wie die des Großschwerts ist, so verfügt sie dennoch über eine ganz beachtliche Reichweite, die geschickte Kämpfer zu ihrem Vorteil nutzen.
  • Korrekt eingesetzt erlaubt der Elanbalken eine Schadenssteigerung von bis zu 20 Prozent. In diesem Zustand schließt das Langschwert zu den stärkeren Waffen des Spiels auf.

Nachteile des Langschwerts

  • Mit dem beidhändig geführten Langschwert ist es nicht möglich, Angriffe zu blocken.
  • Die Klinge wird besonders schnell stumpf, sodass ihr sie regelmäßig mit dem Wetzstein bearbeiten müsst.
  • Die mangelhaften Defensivmöglichkeiten setzen einen erfahrenen Jäger voraus, der weiß, wann er sich zurückzuziehen hat. Wer unvorsichtig nach vorn prescht, wird sich schnell schmerzhafte Treffer einfangen.
  • Das Meistern des Elanbalkens setzt einiges an Übung voraus, ist aber essentiell, um das Langschwert optimal zu nutzen.

Elanbalken: Wie ihr die Elan-Attacken des Langschwerts meistert und den mächtigen Elan-Helmbrecher ausführt

Die größte Besonderheit des Langschwertes ist die kleine Anzeige unterhalb eurer Ausdauer und des Schärfegrads am oberen linken Bildschirmrand. Die rote Leiste füllt sich mit jedem gelandeten Treffer und steigt mit jeder erfolgreich ausgeführten Elan-Kombo eine Stufe auf, für die ihr vier Mal in Folge R2/RT drücken müsst. Die Kombo wird durch den Elan-Rundhieb abgeschlossen - dieser finale Hieb muss sitzen, damit der Elanbalken ein Level aufsteigt.

Bedenkt jedoch, dass Elan-Angriffe ein wenig Elan verbrauchen. Für eine vollständige Kombo zum Erhöhen der Stufe benötigt ihr in etwa Dreiviertel der Leiste. Füllt die Leiste also erst genug, bevor ihr zur Kombo übergeht, die dessen Stufe erhöhen soll.

Monster_Hunter_World_Langschwert_Elanbalken

Insgesamt gibt es vier verschiedene Stufen des Elanbalkens, die anhand ihrer Farbe zu erkennen sind. Je höher das Level, desto mehr Schaden teilt jeder ausgeführte Angriff aus. Ihr habt also ein grundlegendes Interesse daran, euren Elanbalken stets auf die höchstmögliche Stufe zu leveln. Besonders leicht funktioniert das übrigens mit einem während des Rutschens ausgeführten Elanangriffs. Schlittert euer Jäger gerade einen Abhang hinab, müsst ihr lediglich R2/RT drücken, um im Hinabsausen einen gesprungenen Elanangriff auszuführen. Sitzt dieser, steigt euer Elanbalken sofort um eine Stufe an - äußerst praktisch!

Habt ihr den Elanbalken mindestens einmal aufgelevelt, könnt ihr die mächtigste Attacke des Langschwerts einsetzen: den Elan-Helmbrecher. Für diesen müsst ihr nach einem Elan-Stoß (siehe weiter unten) noch einmal △ bzw. Ⓨ drücken. Tut ihr dies, setzt euer Jäger zu einem wahrlich verheerenden Angriff an. Am effizientesten kämpft ihr, wenn ihr diesen Angriff auf der höchsten Elanbalken-Stufe ausführt.

Elanbalken-Level Farbe Schaden
1 Weißer Rahmen +5%
2 Gelber Rahmen +10%
3 Roter Rahmen +20%

Die Steuerung des Langschwerts: Wie ihr Kombos ausführt und die Elanklinge nutzt

Wer einmal damit beginnt, diese filigrane Klinge durch die Luft zu schwingen, wird die einzelnen Hiebe beinahe automatisch zu sehr ansehnlichen Kombos zusammensetzen. Mal abgesehen vom Elanbalken gibt es dabei recht wenig zu beachten. Erlaubt ist, was funktioniert.

Monster_Hunter_World_Langschwert
Mit dem Rückzughieb könnt ihr Gegner elegant ins Leere laufen lassen.
  • Standardangriff
    PS4: △
    XB1: Ⓨ
    Ausdauerverbrauch: Nein

    Ein eher langsamer Überkopfhieb, der ideal zum Schneiden von Monsterteilen geeignet und die stärkste aller einfachen Attacken des Langschwertes ist.

  • Stoß
    PS4: Ⓞ
    XB1: Ⓑ
    Ausdauerverbrauch: Nein

    Ein sehr schneller Stoß nach vorn, der Gegner auf Distanz hält, ihnen jedoch vergleichsweise wenig Schaden zufügt.

  • Angriff in Bewegung / Rückzughieb
    PS4: △ + Ⓞ (in Bewegung)
    XB1: Ⓨ + Ⓑ (in Bewegung)
    Ausdauerverbrauch: Nein

    Sehr praktisch für Situationen, in denen ihr nicht zu sehr in die Offensive gehen wollt: Nach einem ausgeführten Rückzughieb springt euer Jäger automatisch nach hinten. Führt ihr diesen Angriff nach einem anderen aus und drückt dabei den linken Stick nach links oder rechts, könnt ihr auch in die entsprechende Richtung ausweichen.

  • Elanklinge
    PS4: R2
    XB1: RT
    Ausdauerverbrauch: Nein

    Ein einfacher Elanhieb, der einen kleinen Teil des Elanbalkens verbraucht und zu einer vollständigen Elan-Kombo ausgebaut werden kann. Trifft dessen letzte Attacke, der Elan-Rundhieb, steigt euer Elanbalken um eine Stufe auf.

  • Weitsicht-Hieb
    PS4: R2 + Ⓞ (während einer Kombo)
    XB1: RZ + Ⓑ (während einer Kombo)
    Ausdauerverbrauch: Ja

    Eine neue und mit World eingeführte Attacke, die ein paar Besonderheiten mitbringt. Es beginnt bereits bei der eigentlichen Ausführung, die ausschließlich während der Animation einer anderen Attacke ausgelöst werden kann. Das macht es schwer, den richtigen Zeitpunkt für den Weitsicht-Hieb zu finden, da ihm stets ein anderer Angriff vorausgehen muss. Gelingt euch dieses Kunststückchen allerdings, sodass die Attacke ihr Ziel trifft, steigt euer Elanbalken automatisch um eine Stufe - und das, obwohl der Weitsicht-Hieb selbst kein Elan verbraucht. Außerdem erhaltet ihr während der Ausführung dieser Attacke ein kurzes Unverwundbarkeitsfenster von einer bis zwei Sekunden. Alle Attacken, die länger dauern (wie der Sprintangriff von Diablos) erwischen euch aber natürlich trotzdem.

  • Elan-Stoß
    PS4: R2 + △
    XB1: RT + Ⓨ
    Ausdauerverbrauch: Nein

    Ein mächtiger Stoß nach vorn, der einen kurzen Augenblick zur Vorbereitung und eine Elan-Stufe verbraucht, aber ordentlich Schaden verursacht und den Elan-Balken bei einem erfolgreichen Treffer vollständig auffüllt. Habt ihr euren Elan-Balken mindestens um eine Stufe aufgelevelt, könnt ihr anschließend mit △ bzw. Ⓨ den verheerenden Elan-Helmbrecher entfesseln.

Monster_Hunter_World_Langschwert_Elan_Helmbrecher
Beim Elan-Helmbrecher führt euer Jäger einen riesigen Sprung aus - stellt sicher, dass sich euer Ziel in dieser Zeit nicht fortbewegt.

Monster Hunter World: Langschwert-Guide - Kombos

Die separaten Attacken dieser Klinge gehen nicht nur schnell von der Hand, sondern lassen sich geschmeidig zu den folgenden Kombos kombinieren:

  • Grundkombo
    PS4: △, △, △, △
    XB1: Ⓨ, Ⓨ, Ⓨ, Ⓨ
    Ausdauerverbrauch: Nein

    Sozusagen die Standardkombo, mit der ihr sowohl schnell ein paar Treffer als auch rasch euren Elanbalken aufladen könnt.

  • Elanklinge
    PS4: R2, R2, R2, R2
    XB1: RT, RT, RT, RT
    Ausdauerverbrauch: Nein

    Der übliche Weg, euren Elanbalken um eine Stufe zu erhöhen. Beachtet, dass dafür jedoch unbedingt der letzte Treffer dieser Kombo (der Elan-Rundhieb) sitzen muss. Außerdem benötigt ihr eine zu etwa 75% gefüllte Elanleiste, um alle vier Attacken ausführen zu können.

  • Rückzughieb-Kombo
    PS4: △ + Ⓞ, R2, R2, R2 + △
    XB1: Ⓨ + Ⓑ, RT, RT, RT + Ⓨ
    Ausdauerverbrauch: Nein

    Eine elegante Kombination verschiedener Angriffe, die allerdings beliebig variiert werden kann und eher als Beispiel dient. Beachtet, dass ihr an den abschließenden Elan-Stoß noch den Elan-Helmbrecher anfügen könnt, wenn euer Elan-Balken mindestens einmal aufgestuft wurde.

Monster_Hunter_World_Langschwert_Elan_Rundhieb
Der finale Elan-Rundhieb muss sitzen, damit euer Elanbalken eine Stufe steigt.

Ihr wollt es lieber mit einer stärkeren Klinge versuchen? Dann werft doch mal einen Blick auf unseren Großschwert-Guide. Ihr bleibt lieber auf Distanz zum Monster? Dann versucht es doch mal mit dem Bogen. Einen vollständigen Überblick aller Waffen findet ihr hingegen auf dieser Seite Monster Hunter World: Waffen. Sucht ihr stattdessen nach einer Rüstung, schaut auf der Seite Alles über Rüstungen und Sets vorbei. Jede Menge grundlegende Überlebenshinweise erfahrt ihr in unseren Tipps-und-Tricks-Artikel.

Anzeige