Hat Electronic Arts aus der fast zeitgleichen Veröffentlichung von Titanfall 2 und Battlefield 1 und dem durchwachsenen Verkaufserfolg von Titanfall 2 gelernt?

1

Zumindest könnte man auf diesen Gedanken kommen, denn die jüngsten Berichte über einen späteren Release von Anthem haben sich bestätigt.

BioWares neuer Titel erscheint im Frühjahr 2019. EA-Chef Anfrew Wilson zufolge kommt die Entwicklung "gut" voran, aber man will dem Spiel "etwas Luft zum Atmen" geben.

Wilson betont außerdem, dass man es nicht wirklich als Verschiebung betrachten sollte. Es gehe um die Balance des eigenen Portfolios und nicht darum, ob das Produkt bereit sei.

Später in diesem Jahr erscheint dann ein neues Battlefield: "Wir sind wirklich begeistert davon, welche Formen das nächste Battlefield annimmt. Es macht vermutlich keinen Sinn, Anthem direkt danach zu veröffentlichen. Bedenkt man, dass Anthem eine brandneue Marke ist, macht es Sinn, ihr ein eigenes Zeitfenster für den Launch zu geben, damit wir ihm die nötige Aufmerksamkeit widmen und ihm etwas Luft zum Atmen geben können."

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs