Pokémon Go: Niantic nimmt Änderungen an den Ex-Einladungen vor

Durch einen Bug verschicke man Einladungen für ältere Raids.

Wie Niantic auf seiner Webseite mitteilt, hat man Änderungen an den Einladungen für Ex-Raids vorgenommen, um die Trainer- und Arena-Auswahl zu verbessern.

1

Dabei kam es zu einem Bug, woraufhin das System am Montag Einladungen für Ex-Kämpfe an Arenen verschickte, die Trainer zum Teil seit Monaten nicht besucht hatten oder die im Ausland lagen.

Niantic hat den Bug nach eigenen Angaben behoben und künftige Einladungen sollen wie gewohnt funktionieren, Berücksichtigung finden dabei die jüngsten Aktivitäten.

Künftig erhalten mehr Trainer die Gelegenheit zu Ex-Kämpfen. Ex-Kämpfe finden weiterhin in Parks und an gesponserten Schauplätzen statt. Die Zahl der Arenen, die die Voraussetzungen für Ex-Kämpfe erfüllen, wird erhöht. Ebenso erhöht man die durchschnittliche Zahl der Trainer, die pro Arena eingeladen werden.

Trainer mit hohem Arenaorden haben eine größere Chance, eine Einladung am jeweiligen Ort zu erwarten. Und durch das Absolvieren von Raids (egal wo) in der Woche vor dem Versenden der Einladungen erhöht ihr ebenfalls eure Chancen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading