In einem neuen Beitrag auf der offiziellen Webseite geht Epic auf seine aktuelle Roadmap für Fortnite und kommende Features ein.

1

Dabei sprich man auch jüngste Serverprobleme und Bugs im Patch 2.3.0 an.

"Beides ist nicht akzeptabel. Wir haben unsere Release-Pläne und Abläufe geändert, um die Qualität der Versionen zu verbessern", heißt es.

Für die Zukunft geplant sind Optimierungen und Matchmaking-Verbesserungen. Epic möchte dafür sorgen, dass die Matches via Matchmaking ausgeglichener sind. Ebenso vorgesehen sind Reduzierungen der Ladezeiten von der Lobby zum Spiel und ein besseres Streaming der Level.

Konsolenspieler können sich in diesem Monat auf einen optionalen 60-FPS-Modus freuen, der für PS4, PS4 Pro, Xbox One und Xbox One X geplant ist. Dieser Modus ist "auf jede Konsole abgestimmt, um die Framerate bei minimalen Verlusten der visuellen Qualität zu maximieren".

Was vorübergehende Spielmodi und Events betrifft, kehren bekannte, überarbeitete Varianten zurück und neue sind in Arbeit. Erwarten könnt ihr einen Blitz-Modus mit kürzeren Matches, Modi mit Teamgrößen zwischen Squads und 50-gegen-50 sowie einen überarbeiteten 50-gegen-50-Modus.

Verbessern möchte Epic darüber hinaus die sozialen Features, den Sound, die Quickbar, Custom Matches, die Teamkommunikation außerhalb des Voice-Chats und vieles mehr.

Zu guter Letzt gibt es neue kosmetische Items und Anpassungen bei älteren Items, zum Beispiel ein Weltraumoutfit, ein chinesischer Drache und eine Lama-Einhorn-Spitzhacke.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte