Die neue Hauptquest beginnt, wo die vorherige endete - bei endlosen Befragungen von Sasauer Bürgern nämlich. Drei verschiedene Personen können sich eurem Verhör stellen, deren Geschichten einige verdächtige Überschneidungen aufweisen. Ihr müsst jedoch nicht mit allen von ihnen plaudern, da es insgesamt drei verschiedene Wege gibt, die aktuelle Mission abzuschließen.

  • Vogt von Sasau
    Er ist ungewöhnlich kauzig und feindselig, da ihm ein gewisser Sebastian das Leben schwer macht. Auf Heinrichs Fragen hin verweist er euch an Müller Simon und den örtlichen Gerber. Beide könnten offenbar Dreck am Stecken haben. Als einzigen der drei zu Befragenden könnt ihr den Vogt (wovon auch immer) überzeugen, allerdings bringt euch das absolut keine neuen Infos, ihr könnt euch die Mühe also genauso gut sparen.
  • Wirt des Wirtshauses
    Auch er hat den Müller ein Stück weit im Visier. Außerdem solltet ihr mal ein Gespräch mit dem Sasauer Schinder führen, wenn es nach ihm geht.
  • Wirt des Gasthauses
    Die dritte Fragerunde, der dritte Verweis auf Müller Simon. Auch der Name des Schinders fällt noch einmal. Damit stehen eure nächsten Zielpersonen fest.

Mithilfe der durch die obigen Gespräche gewonnen Informationen könnt ihr nun folgende Befragungen durchführen, die zugleich zu den drei verschiedenen Wegen führen, die aktuelle Quest abzuschließen:

  • Schinder (wird als "Totengräber" bezeichnet, wenn ihr ihn ansprechen wollt)
    Der etwas wunderliche Kerl berichtet von einem kruden Vorfall: Offenbar hat jemand kürzlich einen Hund regelrecht in Stücke gerissen, nachdem er vom Vierbeiner (wobei auch immer) gestört wurde. Zufälligerweise liegt im Krankenlager des Klosters gerade eine Person, deren Hundebisse behandelt werden. Durch diesen Dialog erhaltet ihr die Aufgabe, mit dem verwundeten "Großmaul" im Kloster zu sprechen.
  • Gerber
    Im markierten Gebiet laufen zwei Gerber herum, ihr könnt jedoch nur den weiß gekleideten ansprechen. Tut ihr dies, klagt er euch sein Leid: Eine Schlägerbande treibt sich offenbar regelmäßig nachts hinter seinem Haus rum und lärmt mehr, als er auszuhalten bereit ist. Überzeugt ihn, euch der Sache anzunehmen, dann wandert die entsprechende Mission in euren Questlog.
  • Müller Simon
    Der Müller wohnt weit ab vom Schuss im Nordosten Sasaus. Von ihm erhaltet ihr eine wichtige Nebenquest.

Theoretisch könnt ihr nun jeder der drei erhaltenen Missionen nachgehen, um die aktuelle Hauptquest abzuschließen. In der Praxis gestaltet sich das jedoch als nahezu unmöglich, weil zwei davon stark verbuggt sind: die Befragung des Verletzten und die Nebenquest des Müllers. Wir empfehlen euch daher, euch die Typen beim Haus des Gerbers vorzuknöpfen, gehen nachfolgend aber auch (soweit möglich) auf die Alternativen ein.

Gerber: Faustkämpfe gegen Haudrauf und seine Bande gewinnen

Folgt ihr dem Auftrag des Gerbers, könnt ihr am umzäunten Gebiet vor seinem Haus (nicht dahinter, wie er fälschlicherweise behauptet) auf Haudrauf und seine Bande treffen. Die Truppe versammelt sich dort täglich ab 18:00 Uhr und tut dies im Übrigen selbst dann, wenn ihr den entsprechenden Hinweis des Gerbers nicht erhalten habt. Sprecht ihr Haudrauf selbst an, könnt ihr euch unter anderem gegen den Gerber zusammentun, um ihn für ein paar Groschen übers Ohr zu hauen. Wichtiger ist jedoch, wie ihr euch das Vertrauen der Schläger erarbeitet: durch eine zünftige Schlägerei, natürlich.

Ihr müsst nacheinander alle fünf Kerle im Faustkampf auf die Bretter schicken. Los geht es mit dem etwas abseits stehenden Bohnenstange, die restlichen Typen könnt ihr dann in beliebiger Reihenfolge herausfordern (sprecht sie jeweils an), ehe ihr zuletzt Haudrauf gegenübertretet.

Kingdom_Come_Deliverance_Unter_Feinden_2
Große Töne für jemanden, der gleich keine Schneidezähne mehr hat.

Selbst wenn ihr bislang wenig Keilereien bestritten habt, ist diese Schlägerei ganz gut zu bewältigen. Stellt sicher, dass ihr mit voller Gesundheit und Energie in den Ring steigt; packt außerdem ruhig noch ein paar Tränke in euer Inventar, die euch zwischen den einzelnen Prügeleien wieder aufpeppeln. Achtet während der Kämpfe primär auf eure Ausdauer: Reizt sie nie bis zum Anschlag aus, da ihr euch sonst nicht mehr gegen Angriffe schützen könnt. Teilt jeweils drei, vier leichte Schläge aus, (die schweren werden besonders häufig geblockt), wobei ihr möglichst bei jedem Schlag die Richtung variieren solltet. Lauft anschließend rückwärts, damit sich eure Ausdauer wieder regeneriert und ihr währenddessen weniger einfach zu treffen seid. Lasst euch zudem nicht verunsichern, dass die meisten eurer Angriffe ins Leere laufen oder geblockt werden: Früher oder später dringt Heinrichs Faust dann doch durch die gegnerische Deckung. Wiederholt das oft genug, bleibt geduldig und werdet nicht übermütig.

Ein netter Nebeneffekt der aufeinanderfolgenden Kämpfe: Ihr könnt äußerst effektiv verschiedene Fähigkeiten steigern. Speziell eure Stärke-, Agilitäts- und natürlich Faustkampf-Werte steigen schnell an - so zügig sogar, dass die Keilereien mit fortschreitender Zeit immer leichter werden. Zumindest bis zur finalen Prügelei mit Haudrauf. Der Hüne weicht nahezu jedem eurer Angriffe aus und stellt eure Geduld damit auf eine harte Probe. Lasst euch jedoch nicht von ihm provozieren: Bleibt ihr eurer bisherigen Strategie treu, liegt auch er irgendwann mit dem Gesicht im Staub.

Kingdom_Come_Deliverance_Unter_Feinden_3
Nach der Prügelei erfahrt ihr von Haudrauf euer nächstes Ziel: die Kirche.

Wartet anschließend ein paar Augenblicke, bis er wieder zu Bewusstsein kommt, und sprecht ihn danach auf seine Niederlage an. Er zeigt sich (völlig zurecht) dermaßen beeindruckt von Heinrichs Nehmerqualitäten, dass er euch vom Treffpunkt der gesuchten Bande berichtet.

Zum Treffpunkt in der Kirche gehen

Sucht zwischen 22:00 und 04:00 Uhr die Kirche im Südwesten von Sasau auf, geht hinein und drückt am Altar X/A, um eine Sequenz zu starten. Heinrich bekommt Besuch von den Banditen, die ihn allerdings nicht so ohne Weiteres in ihre Reihen aufnehmen wollen. Stattdessen müsst ihr zustimmen, einen gewissen Pius auszuschalten. Ihr erfahrt noch einige Hintergründe zur bevorstehenden Mission, dann habt ihr die aktuelle Hauptquest abgeschlossen.

Kingdom_Come_Deliverance_Unter_Feinden_4
Übrigens: Wenn ihr Pech habt, seid ihr nach dieser Sequenz (und damit zu Beginn der folgenden Hauptquest) in der Kirche eingesperrt. Sollte dem so sein, wartet einfach einige Stunden.

Nebenquest von Müller Simon annehmen

Wie eingangs bereits geschildert, gibt es neben der Prügelei noch zwei weitere Wege, die Hauptquest "Unter Feinden" abzuschließen. Eine davon stellt Müller Simon dar, den ihr im Nordosten von Sasau besuchen könnt. Eigentlich solltet ihr von ihm eine Nebenquest erhalten, die ihr für den weiteren Fortschritt abschließen müsst. Allerdings war es uns trotz mehrmaligen Neuladens und verschiedener Spielstände nicht möglich, die besagte Mission zu erhalten. Sobald dieser Bug durch einen Patch beseitigt wird, tragen wir den entsprechenden Lösungsweg nach.

Kingdom_Come_Deliverance_Unter_Feinden
Müller Simon sollte euch eigentlich mit einer Nebenquest betrauen. Wie gesagt, sollte.

Das verletzte Großmaul im Kloster verarzten

Die dritte, aber nicht minder fehlerbehaftete Variante sieht vor, dass ihr den verletzten Kerl im Krankenlager des Klosters verarztet. Das ist allerdings erst nach Abschluss der Nebenmission "In Gottes Hand" möglich, die aber wiederum dermaßen stark verbuggt ist, dass wir sie derzeit nicht abschließen können. Ein weiteres Problem ist der zeitliche Druck beim Verarzten: Wartet ihr damit nämlich zu lang (etwa weil ihr ein paar Stunden wartet, um euch mit den Schlägern hinter dem Haus des Gerbers zu treffen), stirbt der Kerl einfach, wodurch ihr euch diesen Weg ein für allemal verbaut.

Auch diesen Lösungsweg tragen wir nach, sobald sich Entwickler Warhorse der Bugs angenommen hat.

Weiter mit Kingdom Come Deliverance - Hauptquest: Pfad der Erleuchtung

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Kingdom Come Deliverance-Komplettlösung

Anzeige

Kommentare (20)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte