Hiermit steht euch zur Abwechslung mal eine sehr kurze und simple Mission bevor. Beginnt damit, Radzig in Rattay abermals Bericht zu erstatten. Heinrich erzählt von seinem Dilemma, sich nicht nur auf den heiligen Boden eines Klosters schleichen, sondern dort überdies auch noch jemandem umbringen zu müssen. Zumindest von letzterer Idee ist Radzig wenig angetan; er trägt seinem Laufburschen auf, Pius möglichst am Leben zu lassen und zur Befragung aus dem Kloster zu schaffen. Wie er sich dieses Kunststück konkret vorstellt, lässt er blöderweise unerwähnt. Nun.

Als nächstes geht es zurück nach Sasau, wo ihr euch in der Schenke mit jenem armen Geschöpf treffen sollt, das demnächst für immer ins Kloster eintreten wird. Schlagt am besten ab 18:00 Uhr im Gasthaus auf und betretet das gemütliche Innere, wo sich eure Zielperson namens Karl bereits ordentlich einen hinter die Binde kippt, was in seiner Situation nur allzu verständlich ist. Neben ihm sitzt jedoch sein Aufpasser Manfred, in dessen Anwesenheit ihr kein vertrauliches Gespräche führen könnt. Kurz gesagt: Manfred muss weg.

Karls Begleiter Manfred loswerden

Am einfachsten schafft ihr den Kerl mit Heinrichs Überredungskünsten aus dem Weg. Gelingt es euch, ihn zu einem gemeinsamen Bierchen zu überreden, kommt es zu einem Farkle-Spiel. Dieses müsst ihr zwingend gewinnen, was aufgrund des lachhaft dümmlichen NPC-Verhaltens keine allzu große Sache sein dürfte. Solltet ihr dennoch den Kürzeren ziehen, könnt ihr beliebig häufig erneut antreten.

Kingdom_Come__Deliverance_Pfad_der_Erleuchtung
Dumm und Dümmmer.

Weitere Tipps zum Würfeln erfahrt ihr in unserem Farkle-Guide.

Schwieriger wird es, wenn es Heinrich nicht gelingt, Manfred für ein gemeinsames Saufgelage zu begeistern. Wartet in dem Fall am besten, bis der Begleiter sich nachts aufs Ohr legt, und sucht sein Zimmer auf. Das findet ihr außerhalb des Gasthauses, wenn ihr auf der Holztreppe nach oben und dort in den letzten Raum links geht. Zieht dem Kerl eine über (schlagt ihn am besten nur bewusstlos, aber notfalls könnt ihr ihn auch endgültig schlafen schicken) und plündert den Körper, um an das Dokument in seinem Besitz zu gelangen. Sobald ihr dieses besitzt, wird automatisch ein neues Questziel aktiviert.

Habt ihr ihn jedoch beim Würfeln geplättet, torkelt er gut angetrunken in sein Zimmer. Zeit also, endlich unter vier Augen mit Karl zu sprechen. Allzu viel hat der Kerl allerdings nicht zu sagen - bis auf "Hol mein Geld und das Dokument, das Manfred am Körper trägt". Schmeißt Heinrich also ggf. in weniger auffällige, leisere Klamotten und geht in Manfreds Zimmer. Während er den Schlaf der Gerechten schläft, könnt ihr ihn entweder direkt bestehlen oder, besser, erst mit L2/LT bewusstlos … nun ja, nicht schlagen, aber zumindest bewusstlos "machen". Anschließend plündert ihr seinen Körper, wobei ihr entweder nur das Dokument und die Kohle oder gleich alles einsackt, was Karls Wachmann am Leib trägt. Doch Achtung: Sollte Ritter Ulrich bis zu diesem Punkt überlebt haben, schläft er unter Umständen im selben Zimmer wie Manfred. In diesem Fall solltet ihr ihm ebenfalls ein Kissen aufs Gesicht drücken, da er andernfalls aufwachen und eine Schlägerei anzetteln kann, während ihr den benommenen Manfred ausraubt. Muss ja nicht sein.

Kingdom_Come__Deliverance_Pfad_der_Erleuchtung_2
Umhauen, beklauen, abhauen.

Nun könnt ihr euch noch dafür entscheiden, ob ihr Karls Geld tatsächlich wieder dem rechtmäßigen Besitzer überbringt oder es einfach behaltet (ihr könnt ihm auch nur die Hälfte zurückgeben). Erwartet allerdings keine sonderlich große Tragweite dieser Entscheidung.

Ins Kloster gelangen: Mit Karls Schreiben bei Bruder Pförtner vorstellig werden

Viel wichtiger als die paar Groschen ist das Dokument in eurem Besitz. Es stellt die Fahrkarte ins Kloster dar, wo ihr schließlich Pius auf die Schliche kommen sollt. Zeigt den Wisch (dem glücklicherweise auf der Karte markierten) Bruder Pförtner. Ihr könnt ihn im Gespräch von ... etwas (?) überzeugen, auch wenn euer Gewinn dadurch gleich Null ist.

Entscheidender ist, dass euer Heinrich zumindest vage lesen kann. Sofern seine Stufe niedriger als 3 ist, wird euch der Bruder abweisen. In diesem Fall empfehlen wir euch, die Nebenquest "Mächtiger als das Schwert" abzuschließen, in deren Verlauf ihr automatisch lesen lernt. Zwar sind eure Fähigkeiten danach noch verbesserungsfähig, doch genügen sie zumindest den Ansprüchen des Bruders, um euch endlich ins Kloster zu lassen.

Kingdom_Come__Deliverance_Pfad_der_Erleuchtung_3
Hiermit beginnt eine der unterhaltsameren Sequenzen des Spiels.

Wäre das geschafft, müsst ihr an der markierten Truhe am Durchgang zum Kloster nur noch eure weltlichen Güter ablegen und eure Mönchskutte überstreifen. Sobald ihr mit der Truhe interagiert, folgt eine außerordentlich unterhaltsame Sequenz, die zugleich das Ende der aktuellen Quest markiert.

Weiter mit Kingdom Come Deliverance - Hauptquest: Nadel im Heuhaufen

Zurück zum Inhaltsverzeichnis der Kingdom Come Deliverance-Komplettlösung

Anzeige

Kommentare (20)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte