Stellaris: Neues Video verrät Details zur Apocalypse-Erweiterung und zu Update 2.0

Erscheinen in dieser Woche.

Paradox hat ein neues Video veröffentlicht, in dem man näher auf die Features der Apocalypse-Erweiterung und auf Update 2.0 eingeht.

1

Die Erweiterung konzentriert sich auf die drei Bereiche Kampf, Kriegsführung und planetare Zerstörung. Im Zentrum stehen dabei die gewaltigen neuen Colossus-Kriegsschiffe, mit denen sich Planeten zerstören lassen.

Ebenso ist es möglich, Titanen zu erlangen. Diese metallischen Giganten können ein Schlachtschiff mit einem Schuss zerstören, eure Flotte stärken oder die gegnerische Flotte schwächen. Zur Verteidigung gegen diese lassen sich Ionenkanonen um bestimmte Raumstationen herum errichten.

Im Mid-Game sollen die Marauder für Abwechslung sorgen. Diese Mongolen-artigen Zivilisationen bereisen den Weltraum und ihr könnt Admiräle, Generäle oder Flotten von ihnen anheuern. Es ist sogar möglich, sie an eurer Stelle in den Kampf zu schicken.

Sie bekämpfen sich gleichermaßen gegenseitig oder vereinen sich unter einem Großkhan, um ihre Nachbarn anzugreifen. Ihr stoppt sie dann durch euer eigenes Militär oder indem ihr sie bezahlt.

Update 2.0 erscheint zeitgleich mit der Erweiterung und nimmt Anpassungen an der Kontrolle von Sonnensystemen vor. Nach dem Update erlangt ihr die Kontrolle über ein System, indem ihr eine Raumstation errichtet - und die lässt sich vom kleinen Außenposten zur riesigen Zitadelle ausbauen. Letztere spezialisiert ihr und verwandelt sie in Schiffswerften, Handelszentren oder Festungen.

Eingeführt werden außerdem Wurmlöcher und Gateways, um schnell zwischen zwei weit entfernten Systemen reisen zu können. Wurmlöcher treten natürlich in Paaren auf, Gateways müsst ihr konstruieren und erschafft so ein ganzes Netzwerk.

Erhältlich sind die Erweiterung und das Update ab dem 22. Februar.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading