Burnout Paradise Remastered angekündigt

Update: Ohne Mikrotransaktionen und In-Game-Käufe.

Update (21.02.2018): Mikrotransaktionen oder In-Game-Käufe gibt es in Burnout Paradise Remastered nicht.

Das hat EAs Community Manager Ben Walke auf Twitter bestätigt.

Zuvor war im PlayStation Store von optionalen In-Game-Käufen zu lesen.

"Der Store-Eintrag für Burnout Paradise, der 'optionale In-Game-Käufe' erwähnt, ist fehlerhaft. Es gibt keine MTX oder andere kostenpflichtige Inhalte", schreibt er.

Originalmeldung (21.02.2018): Electronic Arts hat Burnout Paradise Remastered angekündigt.

1

Das Spiel erscheint am 16. März für PlayStation 4 und Xbox One. Mit EA Access könnt ihr ab dem 9. März eine Trial-Version auf der Xbox One spielen.

Im Remaster sind neben dem Hauptspiel noch die acht Erweiterungen aus dem "Year of Paradise" enthalten (mit Ausname des Time Savers).

Darüber hinaus gibt es eine Reihe technischer Verbesserungen für eine bessere Grafikqualität, zum Beispiel hochauflösende Texturen. Auf PS4 Pro und Xbox One X spielt ihr den Titel in 4K mit 60 Frames pro Sekunde.

Eine PC-Version von Burnout Paradise Remastered folgt im Laufe des Jahres. Damit wird die Big-Surf-Island-Erweiterung übrigens erstmals PC-Spielern zugänglich gemacht.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (27)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (27)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading