Rift Prime startet Anfang März

Ein neues Abo-Modell.

Am 7. März geht Rift Prime an den Start.

1

Für eine monatliche Abonnementgebühr erhaltet ihr einen Progressionsserver mit umfassenden Rift-Inhalten.

Für 29,99 Dollar bietet man allen Spielern das Atavus-Paket an: "Das Atavus-Paket enthält 30 Tage Stammspieler-Status als Gutschein sowie zwei weitere 15-Tage-Stammspieler-Gutscheine z.B. für Freunde als Vorbereitung auf den Serverstart. Das Paket bietet zudem einen 'Umhang der Leere', den Titel 'Atavus', ein 'Gepanzerter Weißer Tiger'-Reittier sowie einen 'Rift-Prime'-Porträtrahmen. Diese vier Gegenstände sind ausschließlich für den in Prime anzulegenden Charakter gedacht und kommen nur in Rift Prime zum Einsatz", heißt es.

Mit Rift-Prime werden Inhalte auf dem neuen Startserver nach und nach freigeschaltet. Dabei handelt es sich um Inhalte, die während der siebenjährigen Geschichte von Rift veröffentlicht wurden.

"In Rift Prime können aktuell über den Store erhältliche Gegenstände durch Gameplay ergattert werden. Für den Kauf mit Spielwährung und Credits wird es lediglich kosmetische Gegenstände sowie eine kleine Anzahl von Diensten wie Schriftrollen zur Namensänderung oder Versammlungsbanner für Gilden geben (und definitiv keine Lockboxes). Den Abonnenten von Rift Prime stehen Dutzende existierender Spiel-Updates und -Inhalte sowie regelmäßige Meilensteine und Belohnungen für Erfolge zur Verfügung."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading