Electronic Arts passt die Werte hunderter Spieler im Ultimate-Team-Modus von FIFA 18 an.

1

Dabei werden die Werte für neue Basic-Spielerkarten in Kartenpaketen angepasst. Bei vorhandenen In-Form-Karten passt das System die Werte automatisch an, sofern der neue Grundwert höher ist als der In-Form-Wert.

Größere Sprünge gibt es vor allem bei Karten mit niedrigerer Qualität, zum Teil geht der Wert um etwa sechs bis sieben Punkte nach oben.

An der Spitze fallen die Anpassungen nicht so groß aus. Der Wert von David De Gea steigt zum Beispiel von 90 auf 91, der von Kevin De Bruyne von 89 auf 91 und der von Harry Kane von 86 auf 88.

Habt ihr eine Basic-Karte eines entsprechenden Spielers in eurer Sammlung, wird sie nicht automatisch aufgewertet.

FIFA 18 bei Amazon.de bestellen.

FIFA 18: Ronaldo Edition bei Amazon.de bestellen.

Downgrades gibt es in diesem Jahr nicht, es wird also kein Spieler schlecht.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte