Falls ihr euch diese Frage mal gestellt habt: Super Mario Odyssey war nie für eine andere Konsole als für die Switch geplant.

1

Das hat Produzent Yoshiaki Koizumi in der neuesten Ausgabe des Game Informer (via Videogamer) bestätigt.

Während der Entwicklung des Spiels hatten die Entwickler die spezifische Hardwareleistung der Switch im Hinterkopf, daher kam die Wii U nie dafür infrage.

"Es war immer für die Nintendo Switch geplant", sagt er. Man wollte das Meiste aus den Fähigkeiten der Switch herausholen.

Super Mario Odyssey bei Amazon.de bestellen.

Darüber hinaus wollte man sicherstellen, das Spiel im Weihnachtsgeschäft zu veröffentlichen, um von diesem profitieren zu können. Und das hat sich gelohnt, denn Super Mario Odyssey hat sich bereits über neun Millionen Mal verkauft.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (5)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte