So hätten die Charaktere in Free Radicals Star Wars: Battlefront 4 ausgesehen

Seitenwechsel.

Schon öfter hatten wir über das damals eingestellte Star Wars: Battlefront 3 von Free Radical Design berichtet.

Als das Studio 2006 daran arbeitete, befand sich auch ein Battlefront 4 bereits in der Planungsphase und zu eben jenem Projekt sind nun einige Artworks im Netz aufgetaucht.

Dabei hat man offensichtlich einen "Was wäre wenn"-Ansatz der Prequels verfolgt, wie ihr anhand der Charaktere seht.

Anakin hätte Yoda und Padme getötet und Obi-Wan und Luke wären zur dunklen Seite gewechselt, während Darth Maul und Count Dooku auf der hellen Seite kämpfen.

Hier seht ihr Luke und Obi-Wan im entsprechenden Look:

23
21

Lukes Sith-Kleidung erinnert an die von Anakin, während Dookus Jedi-Outfit dem von Qui-Gon Jinn ähnelt:

4
24

Auch Mace Windu und Darth Maul hätten die Seiten getauscht:

11
12

Vader wäre zum Imperator geworden:

15

Zu Leia gibt es Artworks für beide Seiten und Chewbacca wäre niemals aus der Sklaverei befreit worden:

3
16
8

Noch mehr Bilder seht ihr hier.

Während zu Battlefront 3 in den letzten Jahren viele Infos auftauchten, blieb es um Battlefront 4 immer relativ still.

Nachdem LucasArts einst beide Projekte einstellte, musste Free Radical Design kurz darauf Insolvenz anmelden.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (5)

In diesem Artikel genannte Spiele

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (5)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading