Sea of Thieves: Rare zeigt den Kraken in Aktion, Details zu kommenden Features

Live-Events, goldene Skelette und mehr.

Anlässlich der bevorstehenden Veröffentlichung von Sea of Thieves in der kommenden Woche hat Rare den Launch-Trailer (inklusive Kraken) zum Spiel veröffentlicht und in einem Livestream ein paar weitere Details zu kommenden Features verraten.

1

Die Gilde The Order of Souls, zuständig für den PvE-fokussierten Bereich des Spiels, ist bereits bekannt. Zum Launch erhalten die Missionen der Gilde ein paar neue, bislang unbekannte Gegner, die für mehr Abwechslung sorgen.

Goldene Skelette nutzen zum Beispiel schwere Rüstung und können viel Schaden einstecken. Lockt ihr sie ins Wasser oder schüttet einen Eimer Wasser über sie, rosten sie und werden anfälliger für Schaden. Schatten-Skelette richten in der Dunkelheit mehr Schaden an. Sonnenlicht oder das Licht einer Laterne schwächt sie wiederum.

In der Welt sind außerdem "Lore Books" versteckt. Ihr erfahrt mit diesen mehr über die Spielwelt, außerdem findet ihr besondere Quests oder neue Lieder zum Singen.

Zum Launch besteht das Ziel der Piraten darin, den legendären Status zu erlangen. Dadurch erhaltet ihr Zugang zu einem Versteck und einem vierten Questgeber, der euch zu einzigartigen Schatzkisten und Belohnungen führt.

Mit dem ersten großen Update kommen Haustiere hinzu und ihr erhaltet als Kapitän permanente, persönliche Schiffe. Rare will regelmäßig Updates und Live-Kampagnen veröffentlichen. Dazu zählen zeitbegrenzte Aufgaben, in denen ihr mehr über die Welt erfahrt. Eine erste Kampagne startet offenbar kurz nach dem Launch des Spiels.

Sea of Thieves bei Amazon.de vorbestellen.

Limitierten Sea-of-Thieves-Controller bei Amazon.de bestellen.

Natürlich hört man darüber hinaus auf das Feedback der Fans und will gegebenenfalls Anpassungen am Spiel vornehmen. Schon für die Release-Version wurde eine Reihe von Vorschlägen aus der Community umgesetzt.

Im Pirateneditor habt ihr nun die Möglichkeit, Favoriten zu speichern. Im Kampf gibt es kein "auto-lock-on" mehr und am Spawnsystem wurden Änderungen vorgenommen. Geht ein Schiff unter, landen alle besiegten Crewmitglieder auf einer neuen Insel statt im Meer.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (28)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (28)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading