Proxi: Neues Projekt von Sims-Schöpfer Will Wright vorgestellt

Erstellt eine Welt und KI aus euren Erinnerungen.

Sims- und Spore-Schöpfer Will Wright hat mit Proxi ein neues Projekt vorgestellt.

Die Mobile-Version des Spiels erscheint Ende 2018, andere Plattformen wurden bislang nicht genannt.

In der Simulation geht es darum, auf Basis eurer Erinnerungen eine KI und eine Welt zu erschaffen. Der Webseite des Spiels zufolge dienen eure Erinnerungen - "Mems" genannt - als Grundsteine für Welt und KI.

Erinnerungen befinden sich in einer Art Blase und können zu Themenbereichen verknüpft werden, etwa für die Kindheit, Urlaube oder Familie. Wie das Ganze im Detail abläuft, ist noch ungewiss.

"Ich lerne aus dem Internet, aus Tweets und von Freunden", heißt es auf der Seite. Ob Proxi dann tatsächlich Daten von Social-Media-Apps nutzt, bleibt offen.

Wie das Spiel nach den Vorstellungen von Wright und Gallium Artists aussehen soll, seht ihr am Ende des Videos. Im Moment sind jedenfalls noch viele Fragen offen, aber die werden sicherlich irgendwann beantwortet.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (0)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (0)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading