God of War hat vier Schwierigkeitsgrade

Die höchste Stufe ist eine besondere Herausforderung.

Das kommende God of War hat insgesamt vier Schwierigkeitsgrade.

Die niedrigste Stufe ist für Einsteiger gedacht, die vor allem die Welt erkunden und der Geschichte folgen möchten, ohne sich in den Kämpfen allzu viele Sorgen zu machen.

Darüber hinaus gibt es eine normale und eine schwierigere Option, quasi das Standard-Programm.

Der höchste Schwierigkeitsgrad, "Give Me God of War" genannt, hat seinen eigenen Spielstand-Slot und ihr könnt mittendrin nicht die Stufe verändern. Unter anderem haben die Feinde hier eine höhere Gesundheit und treten in größerer Zahl auf.

"Wir haben eine Menge Dinge getan, damit es eine echte Herausforderung und nicht nur eine zynische Steigerung ist", erklärt Creative Director Cory Barlog im Gespräch mit dem Rolling Stone.

God of War bei Amazon.de bestellen.

God of War: Limited Edition bei Amazon.de bestellen.

"Alle Feinde sind anders, wir haben die Angriffsmuster verändert. Es gibt große Unterschiede."

Übrigens: Schließt ihr die Hauptstory des Spiels ab, ist es möglich, in frühere Bereiche zurückzukehren, die ihr noch nicht gänzlich erkundet habt.

Das Spiel erscheint am 20. April für die PlayStation 4.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading