Hori veröffentlicht einen Joy-Con mit Old-School-D-Pad für die Switch

Aber ohne Bewegungssteuerung.

Hori erfüllt die Wünsche vieler Spieler und veröffentlicht einen Joy-Con mit Old-School-D-Pad für die Switch.

Perfektes Timing, denn erst vor kurzem schrieb Hideki Kamiya, bekannt für seinen Humor, folgendes auf Twitter: "Wenn ihr keine Virtual Console und keinen neuen Joy-Con mit kreuzförmigem D-Pad ankündigt, verlieren wir womöglich die Motivation zur Entwicklung von Bayo 3. Verstanden, Ninty?"

Gut, dass Hori schnell reagiert und liefert, wie die Famitsu berichtet (via Nintendo Life).

In Japan kommt der Joy-Con im Juli auf den Markt und kostet umgerechnet knapp 20 Euro.

1

Für diesen Preis müsst ihr aber allem Anschein nach auf die Bewegungssteuerung des normalen Joy-Con verzichten. Aber für Spiele wie Ultra Street Fighter 2 oder Street Fighter 30th Anniversary Collection, für die der Joy-Con mit diesem D-Pad gedacht ist, ist eine Bewegungssteuerung sowieso nicht zwingend nötig.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (1)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (1)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading