Die Ferngelenkte Rakete ist seit 29. März offiziell im Spiel und bietet den Überlebenskämpfern ganz neue strategische Möglichkeiten, die Feinde zu bekämpfen. Ein besonders interessantes Manöver ist es, auf die Rakete aufzuspringen und sie zu reiten.

Das Ganze ist nicht wirklich neu: Schon während des ersten Halloween-Events haben einige unternehmungslustige Spieler herausgefunden, dass man auf den Raketen des Pumpkin Launchers fliegen kann. Auch auf dem Granatwerfer kann man mitfliegen, was wegen des schnelleren und kleineren Geschosses jedoch deutlich schwieriger ist. Unabhängig davon, braucht man dafür einen Verbündeten, das richtige Timing und Übung.

Diese lustige Funktion hat sich einer solch großen Beliebtheit erfreut, dass viele Spieler die Entwickler dazu aufforderten, den Rocket Ride nach Ende des Events wieder ins Spiel zu bringen - und es wurde geliefert. Mittlerweile könnt ihr die coolen Rakentensurf-Posen auch mit dem Standard-Raketenwerfer und neuerdings auch mit der ferngelenkten Rakete hinlegen, was zu einigen sehr lustigen und erstaunlichen Ergebnissen führen kann.

Für diejenigen, die das Reiten auf einer Rakete gerne selbst einmal versuchen wollen, haben wir nachfolgend ein paar Tipps zusammengestellt, wie das ganze Manöver funktioniert. Damit könnt ihr in kürzester Zeit selbst auf den explosiven Transportmitteln über die Karte jagen.

Mehr zu Fortnite: Battle Royale gefällig? Das könnte dich auch interessieren:

Fortnite Raketenwerfer fliegen Anleitung - So geht's

Das Manöver an sich ist nicht ganz einfach und verlangt etwas Übung, doch richtig eingesetzt könnt ihr so schnell einen Mann hinter die feindlichen Linien / Gebäude bringen, Überraschungsangriffe ausführen oder einfach nur eine große Distanz auf der Karte zurücklegen. Wie das Ganze funktioniert, erklären euch die nachfolgenden Schritte:

  1. Das allerwichtigste zuerst: Allein ist dieses Manöver nicht möglich, ihr benötigt also zwingend einen Kumpel, der euch dabei hilft. Schließt euch mit jemanden eures Vertrauens zu einem Duo oder Squad zusammen.
  2. Als Nächstes müsst ihr an euer Transportmittel kommen. Sucht euch also einen Raketenwerfer oder eine ferngelenkte Rakete. Leider gibt es dafür keinen einfachen Weg, daher müsst ihr das Spiel einfach auf die übliche weise zocken, bis ihr eine entsprechende Waffe findet oder von einem Gegner lootet.
  3. Bevor ihr loslegt, solltet ihr noch klären, wer auf die Rakete aufspringt, wohin es mit der Rakete geht und wie es danach weitergehen soll. Nicht, dass ihr euch selbst oder euren Kumpel in eine ausweglose Situation manövriert, in der keine Verstärkung möglich ist.
  4. Ist alles geklärt, kann es losgehen. Sucht euch für den Anfang möglichst ein Gelände, das gleichmäßig flach ist, oder baut euch eine Struktur, von der aus ihr auf die Rakete aufgesprungen wird. Je mehr die Höhe des raketen-abfeuernden Spielers die des raketen-reitenden Spielers entspricht, umso leichter ist das Ganze.
  5. Der Spieler, der auf der Rakete fliegen will (Spieler 1), sollte in die Richtung stehen und blicken, in der das Ziel liegt. Das ist besonders wichtig, wenn ihr auf einer normalen Rakete reiten wollt. Bei einer Lenkrakete kann die Richtung nachträglich vom Mitspieler (Spieler 2) angepasst werden.
  6. Spieler 2 nimmt eine Position hinter Spieler 1 ein und blickt ebenfalls in die Richtung des Ziels (bei normalen Raketen wichtiger, als bei Lenkraketen). Die Entfernung sollte nicht zu groß sein, da das die maximale Flugzeit der Rakete begrenzt. Auf der anderen Seite darf die Entfernung auch nicht zu gering sein, sonst ist das Reaktionszeitfenster von Spieler 1 eventuell zu klein, um auf die Rakete aufspringen zu können.
  7. Stimmt die Aufstellung, zielt Spieler 2 mit dem Raketenwerfer auf die Gürtellinie von Spieler 1, feuert die Rakete aber noch nicht ab.
  8. Nun kommt der schwierige Teil: das richtige Timing. In der Theorie sollte das Ganze so ablaufen: Spieler 1 springt gerade nach oben in die Luft. Erreicht er den höchsten Punkt des Sprungs, feuert Spieler 2 die Rakete ab. Stimmt das Timing von Sprung und Abschuss sowie die Distanz, befindet sich die Rakete bei der Landung von Spieler 1 direkt unter seinen Füßen und er kann darauf mitfliegen.

Das exakte Timing und die richtige Distanz zwischen den Spielern zu finden wird sicher einige Zeit in Anspruch nehmen, bringt also genügend Munition mit. Sprecht euch auch am besten im Voice-Chat ab, dass erleichtert die Sache mit dem Timing ungemein. Und denkt daran, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen (nur von Raketen).

Im Video (englisch) von YouTuber CAPTAIN TJK ist das Reiten von Raketen gut erklärt. Hier seht ihr auch, wie das Ganze ablaufen sollte.

Anzeige

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Editor Eurogamer.de

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Mehr Artikel von Markus Hensel

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Fortnite Shop 22.7. - Heute im Angebot: Bissiger Taucher (Hai-Outfit) mit Zubehör

Außerdem: Schaltkreiskiller & Schnorchel-Ops-Outfit, Wolkenschlag-Fallschirm, Taktischer Spaten-Spitzhacke und mehr

Fortnite Shop 21.7. - Heute im Angebot: Maskierter Zorn und Dynamo-Outfit plus Lucha Libre Zubehör

Außerdem: Nite Rider & Rote Verteidigerin-Outfit, Überzeuger-Spitzhacke, Stabiler Flug-Fallschirm und mehr

Werbung