PES: Konami und die UEFA beenden ihre Partnerschaft

Keine Champions League und keine Europa League mehr.

Wie die UEFA heute mitgeteilt hat, endet nach dem diesjährigen Champions-League-Finale in Kiew die seit zehn Jahren andauernde Partnerschaft mit Konami.

Das heißt, dass in Zukunft weder die Champions League noch die Europa League als Wettbewerbe in der PES-Reihe mit dabei sein werden.

Die UEFA dankt Konami für die Unterstützung der UEFA-Wettbewerbe über all die Jahre hinweg und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit mit dem Unternehmen in anderen Bereichen.

"Die UEFA-Champions-League-Lizenz bot uns eine Plattform, um ein einzigartiges Spielerlebnis zu erschaffen und Fußballfans auf der ganzen Welt die Möglichkeit zu geben, diesen Wettbewerb selbst zu erleben", kommentiert Konamis Jonas Lygaard.

1

"In diesem Jahr liegt unser Fokus jedoch auf anderen Bereichen. Wir prüfen alternative Wege für eine weitere Zusammenarbeit zwischen der UEFA und Konami, da wir weiterhin eine starke Partnerschaft haben."

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (8)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (8)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading