Auch wenn die vierte Season quasi vor der Tür steht, noch ist Season 3 noch nicht gelaufen. Zum krönenden Abschluss gibt es noch mal eine Ladung neuer Herausforderungen in Woche 10.

Wie üblich sind es sieben Stück aus allen möglichen Kategorien, darunter bekannte wie die wöchentliche Schatzsuche, das Looten von Kisten oder bestimmte Kills. Es gibt aber auch etwas Neues, bei dem ihr eure Luftakrobatik unter Beweis stellen könnt.

Belohnt werden eure Anstrengungen mit den abschließenden 4.000 Extra-Erfahrungspunkten, wenn ihr mindestens vier Aufgaben absolviert. Außerdem winken wieder Sterne für den Battle-Pass: jeweils fünf Sterne gibt es für eine der vier leichten Aufgaben und ganze zehn Sterne für jede der drei schweren Herausforderungen.

Welche Aufgaben euch in Woche 10 erwarten und wie ihr sie am besten löst, das erfahrt ihr nachfolgend auf dieser Seite.

Fortnite: Alle Herausforderungen in Woche 10 im Überblick

Bevor ihr uns an die Lösung der aktuellen Herausforderungen machen, hier zunächst ein Überblick auf alle anstehenden Aufgaben:

Fortnite Woche 10: Durchsuche Truhen bei Fatal Fields

Diese Herausforderung gehört fest zum Programm einer jeden Woche. Diesmal sollt ihr sieben Truhen bei Fatal Fields suchen und öffnen. In der Regel hört sich das etwas leichter an, als es tatsächlich ist, denn besonders nach dem Reset und am Wochenende will das quasi jeder, sodass der Bereich zu einem Schlachtfeld wird. In dieser Woche kommt das allerdings gar nicht mal zu ungelegen, denn es gibt ja auch noch die Herausforderungen: Eliminiere Gegner (10x) und Füge Gegnern Kopfschussschaden zu (250 Punkte). Ihr könnt also gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

Wollt ihr die Herausforderung einfach nur schnell erledigen, empfehlen wir euch ein aggressives Vorgehen. Landet direkt zu Beginn in Fatal Fields, vergesst alle möglichen Gegner und konzentriert euch nur darauf, die Gegend nach Kisten zu durchkämmen, ehe euch jemand anderes zuvorkommt. Solltet ihr keine Truhen finden, lasst das Match einfach sausen (sterben, nicht aussteigen) und springt direkt ins Nächste. Gleiches gilt, wenn ihr umgelegt werdet. Es macht wenig Sinn, auf neue Kisten zu warten.

Wenn ihr dem Gemetzel lieber aus dem Weg gehen und die Truhen in Ruhe abklappern wollt, ist es am besten, wenn ihr einfach bis zum Ende der Woche wartet, bis die meisten Spieler die Aufgabe erledigt haben. Auf diese Weise verschiebt sich der Hotspot und ihr habt deutlich mehr Spielraum, um die Truhen zu looten.

Die nachfolgende Karte zeigt euch alle Truhen, die ihr in und um Fatals Fields finden könnt.

Fortnite_Truhen_Fatal_Fields_Woche_10

Fortnite Woche 10: Füge Gegnern Kopfschussschaden zu

Diese Herausforderung ist wohl mehr als selbsterklärend. Ihr sollt bei Gegnern insgesamt 250 Punkte Schaden am Kopf erzielen. Ihr müsst das nicht in einem einzelnen Match schaffen, daher könnt ihr diese Aufgabe auch leicht nebenbei bei normalen Zocken erledigen - schließlich stehen Kopftreffer immer auf dem Programm. Es spielt auch absolut keine Rolle, welche Waffe ihr dafür verwendet, daher raten wir euch dazu, einfach die Waffe zu benutzen, mit der ihr am besten zurechtkommt.

Wenn ihr die Aufgabe schnellstmöglich abschließen wollt, solltet ihr euch Gegner bei den Hotspots suchen. Das können die üblichen Orte sein oder eben die Hotspots dieser Woche (Fatal Fields für die Truhen-Quest, der Fundort des Sterns der wöchentlichen Schatzsuche oder Pleasant Park für die Killquest). Als Bewaffnung empfehlen wir entweder eine Schrotflinte, ein Sturmgewehr oder für die Sniper unter euch ein Scharfschützengewehr.

Nehmt euch zudem in Feuergefechten lieber einen extra Sekundenbruchteil zeit (keine drei Sekunden) um einen sicheren Kopftreffer zu landen. Je mehr Erfahrung ihr mit Shootern habt, umso schneller und sicherer werdet ihr beim Zielen. Bleibt dabei auch immer in Bewegung und vermeidet die immer gleichen Bewegungsmuster. Das macht euch zu einem härteren Ziel.

Noch einfacher wird diese Herausforderung, wenn ihr mit einem Duo-Partner oder in Squads spielt. So könnt ihr eure Ausrüstung und Kills teilen. Wann immer ihr hier einen Gegner zu Boden gebracht habt, wechselt ihr einfach zur Schrotflinte und beendet es.

Fortnite Woche 10: Durchsuche eine Truhe an verschiedenen benannten Orten

Mit den "benannten Orten" sind natürlich alle Städte und Wohnsiedlungen gemeint, die auf der Karte mit einem eigenen Namen vermerkt sind (z. B. Pleasent Park, Tomato Town, Retail Row und so weiter). 12 Stück von diesen Örtlichkeiten sollt ihr für diese Herausforderung besuchen und dort eine Truhe öffen.

Wenn ihr die Herausforderung schnell hinter euch bringen wollt, solltet ihr euch einzig darauf konzentrieren die geforderten Orte abzuklappern und dort nach einer beliebigen Truhe zu suchen. Geht Kämpfen möglichst aus dem Weg und steuert nach dem Öffnen einer Kiste gleich die nächstgelegene Ortschaft an.

Wem ein gezielter Gewaltmarsch zu den 12 Städten zu lästig ist, kann sich auch ruhig etwas Zeit lassen und sie beim normalen Zocken abklappern. Schließlich müsst ihr die Anforderung nicht in einem Match erfüllen. Sucht euch einfach zu Beginn jedes Matchs, eine neue Ortschaft aus, in der ihr landet, und schnappt euch dort eine Truhe.

Mehr zu Fortnite: Battle Royale gefällig? Das könnte dich auch interessieren:

Fortnite Woche 10: Fliege durch schwebende Ringe

Diese Herausforderung erinnert etwas an eine der ersten der 3. Season, bei der ihr auf verschiedenen Plattformen landen musstet. Allerdings müsst ihr diesmal nicht landen, sondern während des Landeanflugs durch relativ schmale, leuchtende Ringe hindurchfliegen/-gleiten, die überall auf der Karte zu finden sind. Insgesamt 10 Ringe sollt ihr auf diese Weise passieren, wobei ihr das nicht in einem einzigen Flug oder Match schaffen müsst.

Wenn ihr die Aufgabe schnell erledigen wollt, solltet ihr direkt nach dem Sprung aus dem Battle-Bus euren Fallschirm öffnen. So habt ihr mehr Zeit, um euch nach den Ringen in eurer Nähe umzusehen, euch eine Route zurechtzulegen und diese dann abzufliegen. Auf diese Weise schafft ihr die 10 Ringe in zwei, drei Flügen.

Habt ihr es mit der Herausforderung nicht so eilig, ist es am besten, wenn ihr die Ringe einfach neben euren normalen Matches abstaubt. Nehmt einfach die Ringe mit, die ihr erwischt, der Rest ergibt sich an einem Zockerabend von alleine.

Wenn ihr Probleme mit der Herausforderung habt, werft einen Blick auf die Seite Fortnite: Fliege durch schwebende Ringe (Herausforderung Woche 10).

Fortnite_Fliege_durch_schwebende_Ringe_1

Fortnite Woche 10: Suche zwischen Steinkreis, Holzbrücke und rotem Wohnmobil (schwer)

Die wöchentliche Schatzsuche darf auch in Woche 10 nicht fehlen. Nachdem letzte Woche die Suche anhand einer Schatzkarte an der Reihe war, steht diese Woche logischerweise wieder die Suche anhand von drei Hinweispunkten auf dem Plan. In dieser Woche ist es wohl die schwierigste Herausforderung, da euch als Hinweis nur eine Holzbrücke, ein Steinkreis und ein roter Wohnwagen gegeben wird. Wie immer hängt der Schwierigkeitsgrad der Schatzjagd davon ab, wie gut ihr die Karte und die Orte von Fortnite kennt und ob ihr die Hinweise richtig deutet.

Solltet ihr Hilfe bei der Suche nach dem Stern benötigen, werft einen Blick auf die Seite Fortnite: Suche zwischen einem Steinkreis, einer Holzbrücke und einem roten Wohnmobil (Herausforderung Woche 10), dort haben wir die Aufgabe Schritt für Schritt für euch aufgeschlüsselt.

Fortnite_Suche_zwischen_einem_Steinkreis__einer_Holzbr__cke_und_einem_roten_Wohnmobil_2

Fortnite Woche 10: Eliminiere Gegner (schwer)

Das ist wohl die einfachste Herausforderung, der ihr euch überhaupt jemals in Fortnite stellen müsst. Um diese Aufgabe zu erfüllen, sollt ihr lediglich 10 Gegner ausschalten. Es spielt weder eine Rolle, welche Waffe ihr dafür benutzt, noch wo oder wie ihr das macht.

Egal, wie ihr an diese Aufgabe herangeht, wir raten euch dazu, sie zusammen mit den anderen wöchentlichen Herausforderungen zu kombinieren. In diesem Zusammenhang bieten sich Eliminiere Gegner bei Pleasant Park, Füge Gegnern Kopfschussschaden zu, durchsuche Truhen bei Fatal Fields und die Schatzsuche beim Steinkreis, Brücke und Wohnmobil besonders an.

Ihr könnt die Aufgabe natürlich auch mehr oder weniger ignorieren und warten bis sie von selbst absolviert ist, schließlich sind 10 Kills kaum eine Herausforderung. Solltet ihr dennoch auf Probleme stoßen, schließt euch einfach mit ein paar Freunden zusammen und geht gemeinsam auf die Jagd. So könnt ihr Ausrüstung und Kills teilen.

Fortnite Woche 10: Eliminiere Gegner bei Pleasant Park (schwer)

In jeder Woche gibt es einen Hotspot, an dem man Gegner gezielt erledigen muss. Diesmal ist Pleasant Park an der Reihe, wo ihr drei Feinde aufs Korn nehmen müsst. Diese Aufgabe geht sozusagen Hand in Hand mit Eliminiere Gegner (10x), daher ist es auch nicht verkehrt, wenn ihr etwas länger vor Ort bleibt und ein paar Opfer mehr ansammelt.

Am besten ist es, diese Quest möglichst früh anzugehen, da die potenzielle Gegneranzahl nach dem Reset und am Wochenende am höchsten ist. Das bedeutet einerseits viele mögliche Kills für euch und die Aufgabe, erhöht natürlich aber auch die Gefahr in gleichem Maße, da euch mehr Feinde an den Hacken kleben.

Verlagert ihr die Quest um einige Tage nach hinten, werdet ihr deutlich weniger Feinde im Zielgebiet vorfinden. Das kann einerseits von Vorteil sein, wenn euch der Kampf zu heftig wird, kostet in der Regel aber auch mehr Zeit, weil eben weniger Feinde im Gebiet herumlaufen. Egal, wie ihr es dreht und wendet, es ist und bleibt immer ein Gemetzel. Ihr könnt euch nur entscheiden, ob ihr euch Rambo-mäßig und mit der Intension, es schnell zu beenden, hineinstürzt. Oder ob ihr lieber ruhiger und konzentrierter etwas später die Gegner ausschaltet. So oder so, viel Glück dabei.

Anzeige

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Editor Eurogamer.de

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Mehr Artikel von Markus Hensel

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Call of Duty macht mal was anders. Gut so!

Es war lange überfällig, die Frage ist nun, wo es hingeht. Hier ein paar Szenarien.

Age of Wonders: Planetfall angekündigt, erster Trailer

Civilization trifft XCOM trifft … ins Schwarze?

Werbung