Season 4 hat in Fortnite begonnen und damit auch Woche 1 der wöchentlichen Herausforderungen. Wenn ihr die vorangegangene Season bereits bestritten habt, dann kennt ihr das Prozedere mit den Aufgaben bereits, denn daran hat sich im Grunde nichts geändert.

Sprich: Es gibt sieben Herausforderungen, die ihr auf freiwilliger Basis und zu jeder Zeit in der laufenden Season 4 absolvieren könnt. Die Aufgaben kommen aus den verschiedensten Kategorien wie Suchen und Finden, Kisten looten, Kills an bestimmten Orten oder mit bestimmten Waffen.

Als Belohnung für eure Mühen winken zum einen 5.000 Extra-Erfahrungspunkte, sofern ihr mindestens vier Aufgaben erfüllt. Viel wichtiger sind jedoch die Sterne, die für jede Herausforderung gibt und mit der ihr euren Battle-Pass leveln könnt. Insgesamt könnt ihr euch 50 Sterne verdienen - jeweils fünf Sterne für eine der vier leichten Aufgaben und ganze zehn Sterne für jede der drei schweren Herausforderungen. Es lohnt sich also.

Welche Herausforderungen euch in der aktuellen Woche erwarten und wie ihr sie am besten lösen könnt, erfahrt ihr nachfolgend auf dieser Seite. Sollte euch noch eine Aufgabe aus einer anderen Woche fehlen: Hier geht's zu den Lösungen von Woche 10, Woche 9, Woche 8, Woche 7, Woche 6, Woche 5, Woche 4, Woche 3 und Woche 2.

Fortnite: Alle Herausforderungen in Woche 1 im Überblick

Bevor ihr zur Lösung der aktuellen Herausforderungen kommen, hier zunächst ein Überblick auf alle anstehenden Aufgaben:

Fortnite: Füge Gegnern Schaden mit Scharfschützengewehren zu

Diese Herausforderung muss mal wohl kaum erklären, die einzige Schwierigkeit ist es, ein Scharfschützengewehr in die Hände zu bekommen, um die geforderten 500 Schadenspunkte anzurichten. Am besten zockt ihr Fortnite ganz normal und lootet dabei so viel wie möglich, um eure Chancen auf ein Scharfschützengewehr zu verbessern. Ihr könnt auch Gegnern hinterherjagen, von denen ihr wisst, dass sie eine solche Waffe besitzen.

Habt ihr erst einmal eine Puste in die Finger bekommen, gilt es, nur noch ausschließlich mit ihr Schaden anzurichten. Es spielt dabei keine Rolle, welchen Körperteil eines Gegners ihr trefft, solang es nur mit dem Scharfschützengewehr passiert. Denkt daran, dass es bei größerer Distanz auch einen Kugelabfall gibt. Um das auszugleichen müsst ihr dementsprechend etwas höher zielen.

Da ihr die 500 Punkte nicht in einem einzelnen Match schaffen müsst, raten wir euch dazu, diese Herausforderung einfach so nebenbei zu erledigen. Noch einfacher wird es, wenn ihr mit einem Duo-Partner oder in Squads spielt. So könnt ihr eure Ausrüstung und Kills teilen. Wann immer ihr hier einen Gegner zu Boden gebracht habt, wechselt ihr einfach zum Scharfschützengewehr und bringt es zu Ende.

Fortnite: Durchsuche Truhen bei Haunted Hills.

Diese Art von Aufgabe ist in jeder Woche mit von der Partie, wobei euch diese Truhen-Loot-Aktion sicherlich bekannt vorkommen dürfte, wenn ihr Season 3 gespielt habt - schließlich war sie gerade erst in Woche 9 an der Reihe. Solltet ihr jedoch mit Season 4 neu eingestiegen sein, dann seid gewarnt: Diese Aufgabe endet fast immer in einem Gemetzel - insbesondere nach dem Reset und am Wochenende.

Wollt ihr die Herausforderung schnellstmöglich hinter euch bringen, raten euch zum aggressiven Vorgehen. Landet direkt zu Beginn eures Matches in Haunted Hills, vergesst alle möglichen Gegner und konzentriert euch einzig darauf, die Gegend nach den sieben Kisten zu durchsuchen, ehe euch ein anderer zuvorkommen kann. Solltet ihr dabei umgelegt werden oder keine Truhen finden, lasst das Match einfach sausen (sterben, nicht aussteigen) und springt direkt ins Nächste. Es hat keinen Sinn, auf neue Kisten zu warten.

Wenn ihr dem Gemetzel aus dem Weg gehen wollt, ist es am besten, wenn ihr einfach bis zum Ende der Woche oder noch länger wartet. Auf diese Weise verschiebt sich der Hotspot weg von den Hügeln und ihr habt deutlich mehr Spielraum, um die Truhen zu looten.

Die nachfolgende Karte zeigt euch alle Truhen, die ihr in und um Haunted Hills finden könnt.

Fortnite_Truhen_Haunted_Hills_Woche_1

Fortnite: Benutze eine Taschenfestung

Wie bei der ersten Aufgabe gibt es hier nicht viel zu erklären, denn die einzige Schwierigkeit besteht darin, eine Taschenfestung in die Finger zu bekommen.

Direkt danach suchen ist zwar möglich, jedoch schlägt hier häufig Murphys Gesetz zu, sodass es in der Regel besser ist, wenn ihr Fortnite einfach ganz normal zockt. Früher oder später wird euch mit Sicherheit eine Taschenfestung in die Hände fallen. Nutzt sie dann einfach und schon ist die Aufgabe erledigt.

Fortnite_Taschenfestung

Fortnite: Suche F-O-R-T-N-I-T-E-Buchstaben

Diese Herausforderung ist neu und auch mit Abstand die Schwierigste in dieser Woche. Ziel ist es, acht in der Spielwelt platzierte Buchstaben zu finden, die zusammen das Wort "Fortnite" ergeben. Da ihr keinerlei Hinweise auf die Fundorte aus der Aufgabenstellung entnehmen könnt, ist es mehr oder weniger eine Suche auf gut Glück.

Wenn euch die Suche nach dem Buchstaben zu lästig wird oder ihr nicht genau wisst, was damit überhaupt gemeint ist, dann werft einen Blick auf die Seite Fortnite: Buchstaben finden - Karte mit allen Fundorten, dort erfahrt ihr alles, was ihr für die Lösung benötigt.

Fortnite_Buchstaben_finden

Mehr zu Fortnite: Battle Royale gefällig? Das könnte dich auch interessieren:

Fortnite: Folge der Schatzkarte aus Tomato Town (schwer)

Auch wenn es mit dem Buchstabensalat bereits eine Such-Quest in dieser Woche gibt, darf die wöchentliche Schatzsuche keinesfalls fehlen. Diesmal gilt es die Karte in Tomato Town zu finden und ihren kryptischen Hinweisen zum Versteck des Battle-Sterns zu folgen.

Der Schwierigkeitsgrad in dieser Woche ist zwar geradezu lächerlich einfach, solltet ihr jedoch neu in Fortnite sein, dann kennt ihr die Karte vermutlich noch nicht so gut. Schaut in diesem Fall einfach auf der Seite Fortnite: Schatzkarte Tomato Town vorbei, dort haben wir die Aufgabe Schritt für Schritt für euch aufgeschlüsselt.

Fortnite_Schatzkarte_Tomato_Town_5

Fortnite: Eliminiere Gegner mit der Pistole (schwer)

Die Aufgabenstellung bringt es ja bereits auf den Punkt - drei Gegner sind mit der Pistole zu erledigen. Wie immer gilt: Looten, was die Kisten und Gegner hergeben, dann kommt recht schnell an eine entsprechende Puste. Wir empfehlen wegen der hohen Feuerrate eine schallgedämpfte Pistole. Alternativ ist auch ein Revolver mit seiner hohen Feuerkraft eine überlegenswert, auch wenn dieser etwas schwieriger zu handhaben ist.

Unterm Strich sind drei Kills nicht allzu schwer zu erreichen, daher könnt ihr euch mit dieser Aufgabe auch ruhig Zeit lassen und sie nebenbei erledigen. Solltet ihr Probleme haben: Es geht deutlich leichter, wenn ihr euch mit Freunden zusammenschließt (Duo / Squad), um Ausrüstung und Kills zu teilen. Wann immer ihr hier einen Gegner zu Boden bringt, greift zur Pistole und bringt es zu Ende.

Fortnite: Eliminiere Gegner bei Flush Factory (schwer)

In jeder Woche gibt es einen Hotspot, an dem man Gegner gezielt erledigen muss. Diesmal steht Flush Factory im Mittelpunkt, wo ihr drei Feinde aufs Korn nehmen müsst. Am besten ist es, diese Quest möglichst früh anzugehen, da die potenzielle Gegneranzahl nach dem Reset und am Wochenende am höchsten ist. Das bedeutet einerseits viele mögliche Kills für euch und die Aufgabe, erhöht natürlich aber auch die Gefahr in gleichem Maße, da euch mehr Feinde an den Hacken kleben.

Verlagert ihr die Quest um einige Tage nach hinten, werdet ihr deutlich weniger Feinde im Zielgebiet vorfinden. Das kann einerseits von Vorteil sein, wenn euch der Kampf zu heftig wird, kostet in der Regel aber auch mehr Zeit, weil eben weniger Feinde im Gebiet herumlaufen. Egal, wie ihr es dreht und wendet, es ist und bleibt immer ein Gemetzel. Ihr könnt euch nur entscheiden, ob ihr euch Rambo-mäßig und mit der Intension, es schnell zu beenden, hineinstürzt. Oder ob ihr lieber ruhiger und konzentrierter etwas später die Gegner ausschaltet. So oder so, viel Glück dabei.

Anzeige

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Editor Eurogamer.de

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Mehr Artikel von Markus Hensel

Kommentare (1)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

FeatureF1 2018 - Was darf es sein: Großer Sportsmann oder Egotrip?

Auch Rennfahrer sind nur Menschen. Aber was für welche?

Fortnite Shop 22.7. - Heute im Angebot: Bissiger Taucher (Hai-Outfit) mit Zubehör

Außerdem: Schaltkreiskiller & Schnorchel-Ops-Outfit, Wolkenschlag-Fallschirm, Taktischer Spaten-Spitzhacke und mehr

Fortnite Shop 21.7. - Heute im Angebot: Maskierter Zorn und Dynamo-Outfit plus Lucha Libre Zubehör

Außerdem: Nite Rider & Rote Verteidigerin-Outfit, Überzeuger-Spitzhacke, Stabiler Flug-Fallschirm und mehr

Werbung