Das kommende Aquatic-Update für Minecraft ist für eine Reihe von Plattformen das letzte.

Anschließend erhält Minecraft auf Xbox 360, PlayStation 3, Vita und Wii U keine weiteren Updates mehr.

Die Xbox One und Switch Editionen des Spiels bekommen das Update gar nicht, ihr müsst erst zur Bedrock-Version auf diesen Plattformen wechseln. Und für die Switch-Variante der Bedrock Edition gibt es noch immer keinen Termin.

Microsoft zufolge machen diese Plattformen nur noch einen geringen Teil der Nutzerbasis aus.

"Obwohl wir gerne all unsere Spieler für immer mit neuen Inhalten versorgen möchten, macht die alte Konsolengeneration mittlerweile weniger als fünf Prozent unserer aktiven Spieler aus", heißt es in einem Blogeintrag.

"Wir haben die schwierige Entscheidung getroffen, die Spieler dort zu unterstützen, wo Minecraft am meisten gespielt wird und wo neue Features geplant sind: Java, PlayStation 4, die Minecraft-Versionen mit Bedrock-Engine auf anderen Konsolen, Mobile und Windows 10."

Es gibt einen offiziellen Roman zu Minecraft. (Amazon.de)

1

Mit dem Update kommen neue Ozean-Biome und -Strukturen ins Spiel, ebenso neue Blöcke und Pflanzen, Schildkröten, Delphine und mehr.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (4)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Werbung