Switch: Derzeit keine Virtual Console geplant

Geht vorerst leer aus.

Nintendo plant nach eigenen Angaben derzeit kein Virtual-Console-Programm für die Switch.

Die Virtual Console war zuvor auf Wii, Wii U und 3DS verfügbar, zu den Switch-Plänen hielt man sich bislang bedeckt.

"Derzeit gibt es keine Pläne, klassische Spiele unter dem Virtual-Console-Banner zusammenzuführen, wie es zuvor auf anderen Nintendo-Systemen der Fall war", erklärt das Unternehmen gegenüber Kotaku.

Sofern Nintendo also nicht insgeheim eine Virtual-Console-Ankündigung für die E3 oder wann auch immer plant und sich derzeit absichtlich so äußert - es wäre nicht das erste Mal in dieser Industrie -, solltet ihr nicht mit der Virtual Console auf der Switch rechnen.

1

Klassische Spiele erhaltet ihr unterdessen mit dem neuen Online-Service der Switch, der im September startet.

Abonnenten bekommen zum Start Zugriff auf 20 NES-Titel, weitere folgen in regelmäßigen Abständen.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (3)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (3)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading