Monster Hunter World war so ein großer Hit für Capcom, dass es das letzte Geschäftsjahr des Unternehmens zum bislang erfolgreichsten machte.

Es ging am 31. März 2018 zu Ende und das Unternehmen erzielte einen Nettoumsatz in Höhe von 867,5 Millionen Dollar - eine Steigerung von 8,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Das Betriebseinkommen liegt bei 160,6 Millionen. Im fünften Jahr infolge erzielte Capcom hier ein Wachstum.

Monster Hunter World wurde 7,9 Millionen Mal ausgeliefert, was es zum erfolgreichsten Titel in Capcoms Geschichte macht. Bisheriger Rekordhalter war das im Jahr 2009 veröffentlichte Resident Evil 5 mit 7,3 Millionen Einheiten.

Für Capcom bedeutet es zudem, dass die Reihe sich endlich außerhalb von Japan etabliert hat. Für die Marke sei es der Start einer neuen Ära.

Sichert euch eine Xbox One S mit mehreren Spielen für 259 Euro. (Amazon.de)

1

Einen guten Beitrag zum Geschäftsergebnis leisteten außerdem die Switch-Titel Monster Hunter XX und Ultra Street Fighter 2: The Final Challengers, während Marvel vs. Capcom: Infinite enttäuschend abschnitt.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.