Kaum zu glauben, aber die erste Woche der neuen Season 4 ist schon wieder rum. Doch das hat auch sein Gutes, denn mit Woche 2 gibt es auch wieder einen neuen Schwung wöchentlicher Herausforderungen.

Wenn ihr schon länger bei Fortnite dabei seid, dann kennt ihr das Prozedere ja sicherlich. Wenn nicht: Mit jedem Reset können sich Battle-Pass-Besitzer sieben neuen Herausforderungen stellen, die natürlich vollkommen freiwillig und zu jedem beliebigen Zeitpunkt während der laufenden Season absolvierbar sind.

Die Aufgaben der wöchentlichen Herausforderungen werden immer neu durchgemischt, wobei immer etwas aus den Kategorien "Schatzsuche", "Truhen looten" und "Kills" mit bestimmten Waffen oder an spezifischen Orten dabei sind. Als Belohnung für erfüllte Herausforderungen gibt es Battle-Sterne - jeweils fünf Sterne für eine leichte sowie zehn Sterne für schwere Aufgaben - mit denen ihr euren Battle-Pass leveln könnt. Schließt ihr zudem mindestens vier der sieben Herausforderungen in einer Woche ab, gibt es noch mal 5.000 Erfahrungspunkte obendrauf.

Welche Aufgaben euch in der zweiten Woche erwarten und wie ihr sie am besten löst, das erfahrt ihr nachfolgend auf dieser Seite.

Fortnite: Alle Herausforderungen in Woche 2 im Überblick

Bevor ihr zur Lösung der aktuellen Herausforderungen kommen, hier zunächst ein Überblick auf alle anstehenden Aufgaben:

Fortnite: Durchsuche Truhen bei Greasy Grove

In jeder Woche gilt es, sieben Truhen an einem bestimmten Ort zu looten (oder bei dem Versuch zu sterben). Diesmal ist es Greasy Grove. Wenn ihr die Herausforderung schnell erledigen wollt, geht ihr am besten aggressiven vor und landet direkt zu Beginn eures Matches dort. Vergesst einfach alle möglichen Gegner und konzentriert euch einzig darauf, die Gegend nach den sieben Kisten zu durchsuchen, ehe euch ein anderer zuvorkommen kann. Solltet ihr dabei umgelegt werden oder keine Truhen finden, lasst das Match einfach sausen und springt direkt ins Nächste. Es hat keinen Sinn, auf neue Kisten zu warten.

Wenn ihr dem Gemetzel aus dem Weg gehen wollt, ist es am besten, wenn ihr einfach bis zum Ende der Woche oder noch länger wartet. Auf diese Weise verschiebt sich der Hotspot weg von Greasy Grove und ihr habt deutlich mehr Spielraum, um die Truhen zu looten.

Die nachfolgende Karte zeigt euch alle Truhen, die ihr in und um Haunted Hills finden könnt.

Fortnite_Woche_2_Truhen_in_Greasy_Grove

Fortnite: Nutze Sprungsteine

Diese Aufgabe bezieht sich auf die mit Season 4 neu hinzugekommenen Sprungsteine, die rund um die Einschlagskrater der Meteoriten zu finden sind. Sieben Stück sollt ihr davon finden und benutzen.

Klingt relativ einfach, doch ihr könnt davon ausgehen, dass es an den entsprechenden Stellen zu Kämpfen kommen wird - insbesondere beim größten und bekanntesten Krater in Dusty Divot. Glücklicherweise gibt es auch noch andere Krater auf der Karte, bei denen ihr vielleicht auf weniger Gegner trefft.

Die nachfolgende Karte zeigt euch, wo ihr Einschlagskrater und damit Sprungsteine finden könnt.

Fortnite_Woche_2_Sprungorte_und_ihre_Fundorte

Fortnite: Füge Gegnern Schaden mit schallgedämpften Waffen zu

Hier gibt es nicht viel zu erklären. Die einzige Schwierigkeit besteht darin, eine schallgedämpfte Waffe in die Finger zu bekommen. Leider gibt es davon nicht allzu viele im Spiel. Haltet daher eure Augen verstärkt nach Pistolen und Maschinenpistolen offen, dann solltet ihr früher oder später ein Exemplar in Händen halten. Ihr könnt auch direkt danach suchen (Kisten und Gegner), doch in der Regel ist es weniger lästig, wenn man einfach ganz normal zockt und wartet, bis die richtige Waffe dabei ist.

Habt ihr erst einmal eine schallgedämpfte Waffe in die Finger bekommen, musst ihr "nur noch" Schaden damit austeilen. Es spielt dabei keine Rolle, welchen Körperteil eines Gegners ihr trefft und ob der Gegner dabei draufgeht. Da ihr die 500 Punkte auch nicht in einem einzelnen Match schaffen müsst, könnt ihr die Herausforderung einfach so nebenbei erledigen.

Fortnite: Tanze vor verschiedenen Filmkameras

Diese Herausforderung ist neu mit Season 4 und wohl auch die Schwierigste in dieser Woche. Ziel ist es, in der Spielwelt platzierte Filmkameras zu finden, sich vor Selbige zu stellen und einen beliebigen Tanzmove auszuführen. Das Ganze siebenmal bei sieben verschiedenen Kameras und schon ist die Aufgabe erledigt.

Doch wo sind die Kameras zu finden? Genau das erfahrt ihr auf der Seite Fortnite: Tanze vor verschiedenen Filmkameras - Karte mit allen Fundorten (Herausforderung Woche 2 Season 4).

Fortnite_Tanze_vor_verschiedenen_Filmkameras

Mehr zu Fortnite: Battle Royale gefällig? Das könnte dich auch interessieren:

Fortnite: Suche zwischen Vogelscheuche, pinken Hotrod und großem Bildschirm (schwer)

Die wöchentliche Schatzsuche darf auf keinem Fall fehlen. Nachdem letzte Woche die Suche via Schatzkarte an der Reihe war, ist es nur logisch, dass es diese Woche wieder eine Querfeldein-Suche anhand von drei vagen Hinweisen gibt. Diesmal sollt ihr nach einem versteckten Stern zwischen einer Vogelscheuche, einem Hotrod und einem Bildschirm suchen.

Wenn ihr mit der neuen Karte von Season 4 noch nicht so vertraut seid, kennt ihr die entsprechenden Stellen vielleicht noch nicht. Schaut in diesem Fall einfach auf der Seite Fortnite: Suche zwischen einer Vogelscheuche, einem pinken Hotrod und einem großen Bildschirm vorbei, dort haben wir die Aufgabe Schritt für Schritt für euch aufgeschlüsselt.

Fortnite_Suche_zwischen_Vogelscheuche__Hotrod_und_Bildschirm2

Fortnite: Eliminiere Gegner mit einer Explosionswaffe (schwer)

Die waffenbasierte Kill-Herausforderung gehört jede Woche fest ins Programm. Waren in Woche 1 noch Pistolen an der Reihe, dürft ihr diese Woche den Sprengstoff auspacken. Egal, ob Granaten, Granatwerfer oder Raketenwerfer, alles zählt für diese Aufgabe. Die wohl größte Schwierigkeit an der Herausforderung ist es, diese Waffenarten in die Finger zu bekommen. Daher gilt: Lootet, was die Kisten und Gegner hergeben, und spart euch die Dinger für sichere Treffer auf, dann habt ihr die Aufgabe schnell hinter euch gebracht.

Unterm Strich sind drei Kills mit Explosivkram ein Kinderspiel, daher könnt ihr euch mit dieser Aufgabe auch ruhig Zeit lassen und sie nebenbei erledigen. Schließlich stehen Explosionen beim Überlebenskampf auf der Tagesordnung. Solltet ihr dennoch Probleme bei der Aufgabe haben, schließt euch mit euren Freunden zusammen (Duo / Squad), um Ausrüstung und Kills zu teilen. Wann immer ihr dann einen Gegner zu Boden bringt, greift ihr zu Granate (oder anderen Explosivwaffe) und bringt es zu Ende.

Fortnite: Eliminiere Gegner bei Tomato Town (schwer)

Auch eine ortsbezogene Kill-Quest gibt es in jeder Woche. Letzte Woche war es Flush Factory, diese Woche ist es Tomato Town im Nordosten der Karten (Planquadrat G4). An der benötigten Anzahl an Kills hat sich nichts geändert. Sprich: Ihr sollt in der Gegend drei Feinde umpusten. Wenn ihr Zeit sparen wollt, kombiniert die Herausforderung mit den Aufgaben "Eliminiere Gegner mit einer Explosivwaffe" und/oder "Füge Gegnern Schaden mit schallgedämpften Waffen zu".

Am besten ist es, diese Quest möglichst früh anzugehen, da die potenzielle Gegneranzahl nach dem Reset und am Wochenende am höchsten ist. Das bedeutet einerseits viele mögliche Kills für euch und die Aufgabe, erhöht natürlich aber auch die Gefahr in gleichem Maße, da euch mehr Feinde an den Hacken kleben.

Verlagert ihr die Quest um einige Tage nach hinten, werdet ihr deutlich weniger Feinde im Zielgebiet vorfinden. Das kann einerseits von Vorteil sein, wenn euch der Kampf zu heftig wird, kostet in der Regel aber auch mehr Zeit, weil eben weniger Feinde im Gebiet herumlaufen. Egal, wie ihr es dreht und wendet, es ist und bleibt immer ein Gemetzel. Ihr könnt euch nur entscheiden, ob ihr euch Rambo-mäßig und mit der Intension, es schnell zu beenden, hineinstürzt. Oder ob ihr lieber ruhiger und konzentrierter etwas später die Gegner ausschaltet. So oder so, viel Glück dabei.

Anzeige

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Editor Eurogamer.de

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Mehr Artikel von Markus Hensel

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte