In der lebensfeindlichen Welt von Conan Exiles geht es euch normalerweise permanent ans Leder - in diesem Guide sind jedoch mal die anderen dran. Wollt ihr die Ressource nämlich erhalten, bleibt euch nichts anderes übrig, als jede Menge Tiere zu meucheln. Doch wofür müssen die (zumeist) unschuldigen Kerlchen überhaupt ihr Leben lassen?

Leder ist eine der zentralen Materialien im Spiel. Ihr benötigt es primär zur Herstellung von Rüstungen, könnt damit jedoch auch Waffen, Bandagen und weitere Gegenstände zimmern. Auf Verstärktes Leder seid ihr hingegen erst im späteren Spielverlauf angewiesen, dann jedoch umso mehr, da ihr es im Wesentlichen für jede schwere Rüstung benötigt.

Keine dieser zwei Materialien findet ihr in der freien Natur. Zwar könnt ihr es gelegentlich aus dem Inventar eines besiegten Gegners looten. Allerdings sind diese Mengen mickrig verglichen mit dem, was ihr tatsächlich benötigt. Ergo müsst ihr euch schon selbst die Hände schmutzig machen und lernen, wie ihr Leder herstellen könnt. Wie das funktioniert, erfahrt ihr nachfolgend.

Tierhäute finden und in der Gerberei zu Leder verarbeiten

Ihr braucht verschiedene Zutaten zum Craften von Leder, doch die mit Abstand wichtigsten sind Tierhäute. Die erhaltet ihr von zahlreichen kleineren Kreaturen. Knüppelt sie nieder und bearbeitet sie anschließend idealerweise mit einem Abhäute-Messer, um besonders viele Ressourcen von ihnen zu erhalten. Ein netter Nebeneffekt: Ihr erhaltet jede Menge Fleisch, mit dem ihr nahrhafte Gerichte zaubern könnt. Schmackofatz!

Conan_Exiles_4
An die für die Lederherstellung benötigten Tierhäute kommt ihr am schnellsten durchs Jagen.

Um die Tierhäute verarbeiten zu können, benötigt ihr eine Gerberei. Für diese müsst ihr folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Ihr müsst mindestens Level 10 erreicht haben.
  • Ihr müsst die Rezepte "Handwerkerlehrling" und "Gerberei" freigeschaltet haben (was euch drei Wissenspunkte kostet).
  • Für das Craften der Gerberei selbst braucht ihr zudem 240 Sandstein, 160 Holz, 50 Rinde und 25 Zwirn.

Damit wäre es fast geschafft. Nun müsst ihr euch lediglich noch etwas Rinde als Brennstoff beschaffen. Diese bekommt ihr beispielsweise, indem ihr Bäume mit einer Spitzhacke bearbeitet. Legt anschließend die zu verarbeitenden Tierhäute (für eine Leder-Einheit benötigt ihr drei Tierhäute) mitsamt ausreichend Rinde in die Gerberei und klickt auf "Ein", damit die nur wenige Sekunden dauernde Herstellung beginnt. Als Nebenprodukt erhaltet ihr Teer, den vor allem Alchemisten gut gebrauchen können.

Dicke Häute farmen und Verstärktes Leder bekommen

Die Herstellung von Verstärktem Leder läuft grundlegend sehr ähnlich ab. Der größte Unterschied besteht in der Ausgangszutat: Statt Tierhäuten benötigt ihr in diesem Fall sogenannte Dicke Häute. Diese erhaltet ihr aber nicht von jedem kleinen Karnickel. Vielmehr müsst ihr euch dafür mit ungleich größeren, weitaus gefährlichen Tieren anlegen.

Folgende Tiermaterialien könnt ihr in der Gerberei zu Verstärktem Leder weiterverarbeiten:

Material Herstellbares Leder
Bärenfell 2
Dicke Tierhaut 1
Elchkönig-Kopf 2
Elefantenhaut 2
Grauer Nashorn-Kopf 2
Grüner Drachen-Kopf 5
Mammut-Kopf 2
Nashornhaut 2
Nashornkönig-Kopf 2
Roter Drachen-Kopf 5
Schwarzer Nashorn-Kopf 2
Weißer Nashorn-Kopf 2
Conan_Exiles_1
Was habt ihr gedacht, warum es DICKE Haut heißt?

Nahezu aller der genannten Tiere findet ihr im Norden der Karte. Macht aber nicht den Fehler, sie zu unterschätzen - gerade Drachen und die Könige der jeweiligen Spezies pusten unvorsichtigen Spielern rasch die Lichter aus. Leichtere Ziele sind da schon eher träge, passive Nashörner und Elefanten. Auch bei diesen solltet ihr aber stets Vorsicht walten lassen und euch am besten in einer Gruppe organisieren, um gemeinsam auf die Jagd zu gehen.

Ihr seid auf der Suche nach einer allgemeinen Starthilfe für euer Abenteuer? Dann werft einen Blick auf unseren Einsteiger-Guide mit Tipps und Tricks. Hier erfahrt ihr hingegen, wie ihr Sklaven in Conan Exiles fangen könnt. Außerdem wichtig: Die Wahl des richtigen Servers. In unserem Server-Guide lest ihr, worauf ihr achten solltet und was die Unterschiede zwischen PVP-, PVE- und PVE-Konflikt sind.

Anzeige

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

EmpfehlenswertConan Exiles - Test

Eines unter vielen - aber eines von den Guten.

Fortnite Shop 19.8. - Heute im Angebot: Panda-Beauftragte und Sushimeister mit Zubehör

Außerdem: Nachtkommand- & Turmspezialistin-Outfit, Battle-Pass-Stufen, Drachenaxt-Spitzhacke und mehr

Fortnite Shop 18.8. - Heute im Angebot: Überholer und Rennfieber-Outfits mit Zubehör

Außerdem: Highland-Kriegerin & Schnorchel-Ops, Battle-Pass-Stufen, Pömpelhacke und mehr

Neueste

Fortnite Shop 19.8. - Heute im Angebot: Panda-Beauftragte und Sushimeister mit Zubehör

Außerdem: Nachtkommand- & Turmspezialistin-Outfit, Battle-Pass-Stufen, Drachenaxt-Spitzhacke und mehr

Fortnite Shop 18.8. - Heute im Angebot: Überholer und Rennfieber-Outfits mit Zubehör

Außerdem: Highland-Kriegerin & Schnorchel-Ops, Battle-Pass-Stufen, Pömpelhacke und mehr

Trüberbrook: Neuer Interrogation-Trailer veröffentlicht

Fast alle Figuren haben mittlerweile eine Stimme.

Werbung