Woche 3 der Fortnite Season 4 ist auf den Servern gelandet und hat eine Reihe neuer Herausforderungen für Battle-Pass-Besitzer mit im Gepäck. Dazu gehört neben der neuen Suche nach den Gummienten natürlich auch die allwöchentliche Schatzsuche. Selbige lautet in dieser Woche: Folge der Schatzkarte aus Salty Springs.

Fortnite_Schatzkarte_Salty_Springs_1

Die Belohnung für die „schwere" Suche nach der Schatzkarte ist, wie sollte es anders sein, ein Battle-Stern, der euch ganze zehn Sterne (und somit einen gratis Level-Up) für euren Battle-Pass spendiert. Ihr könnt euch also auf einen neuen kosmetischen Gegenstand oder ein neues Goodie freuen (sofern ihr nicht schon das Maximallevel erreicht habt).

Wie immer, findet ihr auf unserer Lösungsseite zur wöchentlichen Schatzsuche zunächst nur weitere Tipps zum Versteck der Schatzkarte sowie der richtigen Deutung der darauf verzeichneten Hinweise. Erst am Schluss der Seite verraten wir euch das endgültige Versteck des Battle-Sterns. Auf diese Weise könnt ihr selbst entscheiden, ob ihr gleich bis zum Ende springt und euch den Stern sofort holt, oder ob ihr lieber die einzelnen Schritte durchspielt und dabei etwas Unterstützung wollt.

Fortnite: Schatzkarte in Salty Springs finden

Wollt ihr die Aufgabe der Reihe nach selbst durchspielen, müsst ihr als erste die Schatzkarte finden. Die Aufgabenstellung verrät immerhin, dass Selbige irgendwo in Salty Springs zu finden ist. Die Ortschaft liegt im zentralen Süden der Karte (Planquadrat F7), direkt unterhalb des neuen riesigen Kraters von Dusty Divot.

Wenn ihr das Prozedere der Schatzkartensuche bereits kennt, dann wisst ihr wohl auch, dass es immer mehrere Schatzkarten gibt, die ihr finden könnt. Solltet ihr sie nicht finden können, schaut an einem der folgenden Orte:

  • Schatzkarte 1: Die erste Schatzkarte ist relativ leicht zu finden. Folgt einfach der Straße, die im Osten nach Salty Springs führt. Direkt im ersten kleinen Steinhaus des Ortes auf der rechten Straßenseite findet ihr neben der Tür ein Schild, auf dem die Schatzkarte klebt.
  • Schatzkarte 2: Die zweite Schatzkarte ist etwas besser versteckt. Geht zum Gebäude mit den Streifenwagen davor, das ganz im Nordosten der Ortschaft steht. Auf der Rückseite des Gebäudes, direkt an der nordwestlichen Ecke, klebt die Karte an der Hauswand.
Fortnite_Schatzkarte_Salty_Springs_2

Sofern ihr Fortnite auch nur ein bisschen gespielt habt, sollte euch die Lösung der Schatzkarte keine Probleme bereiten. Zu sehen ist eine sich schlängelnde Bahn, in deren linken Kurve das „X" zu sehen ist, dass den Schatz markiert. Selbst wenn ihr gerade erst ins Spiel eingestiegen seid, werdet ihr mit einem Blick auf die Spielkarte herausfinden, dass es sich um die Kart-Rennbahn handelt.

Fortnite_Schatzkarte_Salty_Springs_3

Mehr zu Fortnite: Battle Royale gefällig? Das könnte dich auch interessieren:

Fortnite: Folge der Schatzkarte aus Salty Springs

Um den versteckten Stern einkassieren zu können, müsst ihr zur Rennbahn / Kartbahn begeben, die ganz im Osten der Karte und südlich von Lonely Lodge liegt (Planquadrat J6 /J7).

Fortnite_Schatzkarte_Salty_Springs_4

Der Stern versteckt sich direkt vor dem Autoreifenstapel, der sich auf dem kleinen Grünstreifen der südöstlichen Rückkurve der Bahn befindet (auf der Karte links neben dem hellgrünen Fleck). Denkt daran, dass der Stern erst erscheint, wenn ihr oder ein anderer Spieler der entsprechenden Stelle nahekommt.

Fortnite_Schatzkarte_Salty_Springs_5

Wie immer gibt es nur wenig Deckung, daher solltet ihr euch schnell wieder verziehen, wenn ihr den Stern eingesackt habt. Tipp: Da Lonely Lodge quasi um die Ecke liegt, könnt ihr dort gleich die Herausforderung mit den Truhen angehen.

Anzeige

Über den Autor:

Markus Hensel

Markus Hensel

Editor Eurogamer.de

Seit 2011 bei Eurogamer.de dabei. Zockt alles aus dem Hause Blizzard, insbesondere D3, Overwatch, Starcraft 2 und WoW-Raids (auch nach 10 Jahren noch). Hört Rock und Metal, hat einen Drachen-Fetisch, kann mit Fußball nichts anfangen, ist stolzer Besitzer eines Monstergrills und mag Kuchen und Kekse (viel zu sehr).

Mehr Artikel von Markus Hensel

Kommentare (0)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte