Stalker 2 ist wieder in Arbeit und soll bis 2021 erscheinen.

Das schreibt jedenfalls Sergiy Grygorovych, Besitzer von Stalker-Entwickler GSC, auf Facebook: "Heute, am 15. Mai 2018, erkläre ich offiziell: GSC Game World entwickelt Stalker 2."

Sein Beitrag verweist auf eine Webseite mit dem Logo des Spiels und der Zahl "2021", wahrscheinlich das angestrebte Veröffentlichungsjahr.

Aber wie sicher ist das tatsächlich? GSC fiel in den Jahren 2011 und 2012 während der Entwicklung von Stalker 2 auseinander. Daraus entstanden zwei neue Entwicklerstudios: 4A Games (Metro) und Vostok Games (Survarium, Fear the Wolves).

Seit 2012 existierte GSC nicht mehr wirklich in bedeutsamer Art und Weise. Wie das aktuell aussieht und ob das Team ein Spiel entwickeln kann, ist unklar. Unsere englischen Eurogamer-Kollegen sprachen mit einigen ukrainischen Entwicklern, die früher an Stalker arbeiteten. Ihren Angaben zufolge haben sie darüber nichts gehört.

1

Ob Stalker 2 letzten Endes also tatsächlich kommt? Wir werden es sehen. Vielleicht erfahren wir schon bald mehr dazu.

Anzeige

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Editor, Eurogamer.de

Seit 2006 bei Eurogamer.de dabei, Redakteur und hauptverantwortlich für den Newsbereich. Begann seine Spielerlaufbahn auf dem PC mit Wing Commander, UFO und dem Bundesliga Manager, spielt mittlerweile aber hauptsächlich auf den Konsolen, genauer gesagt Xbox One, Xbox 360, Switch, PS4, Wii U, PS3 und 3DS. Ist grundsätzlich für viele Spiele und Genres offen und mag vieles, was mit Science-Fiction zu tun hat, kann aber mit JRPGs nicht wirklich viel anfangen. @f1r3storm auf Twitter.

Mehr Artikel von Benjamin Jakobs

Kommentare (16)

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading

Weitere Inhalte

Neueste

Call of Duty macht mal was anders. Gut so!

Es war lange überfällig, die Frage ist nun, wo es hingeht. Hier ein paar Szenarien.

Age of Wonders: Planetfall angekündigt, erster Trailer

Civilization trifft XCOM trifft … ins Schwarze?

Werbung