Divinity Original Sin 2: Larian nimmt umfassende Änderungen für die Konsolenversionen vor

Es gibt viel zu tun.

Im August erscheint Divinity: Original Sin 2 als Definitive Edition für PlayStation 4 und Xbox One, auf Letzterer gibt es das Spiel bereits als Game-Preview-Version.

Für die Veröffentlichung auf den Konsolen nimmt Larian zahlreiche Änderungen am Spiel vor. Intern gibt es zum Beispiel ein 45-seitiges Dokument mit vorgenommenen Anpassungen, wie das Studio gegenüber USgamer verraten hat.

Unter anderem überarbeitet das Studio den dritten Akt hinsichtlich der Story und Dialoge. Das Journal wird überarbeitet, es gibt ein neues Tutorial und einen "Story-Modus"-Schwierigkeitsgrad für diejenigen, die sich primär auf die Geschichte konzentrieren möchten.

Darüber hinaus spricht PC Gamer von einem Gruppeninventar und einem DLC über ein Eichhörnchen mit einer existenziellen Krise.

Sichert euch eine Xbox One S mit mehreren Spielen für 259 Euro. (Amazon.de)

Auf den Konsolen nutzt das Spiel Kreismenüs zur Interaktion mit Gegenständen und Fähigkeiten. Haltet ihr den A-Button auf der Xbox One gedrückt - und vermutlich den X-Button auf der PS4 -, seht ihr alle interaktiven Objekte um euch herum.

Links zu Angeboten und Anbietern auf dieser Seite können sogenannte Affiliate-Links sein. Mit einem Kauf über einen dieser Links unterstützt ihr Eurogamer.de. Wir erhalten vom Anbieter eine kleine Provision.

Zu den Kommentaren springen (4)

Über den Autor:

Benjamin Jakobs

Benjamin Jakobs

Leitender Redakteur News  |  f1r3storm

Seit 2006 bei Eurogamer.de und spielt hauptsächlich auf Konsolen. Mag Sci-Fi, Star Wars UND Star Trek. @f1r3storm auf Twitter.

Weitere Inhalte

Weitere Themen

Kommentare (4)

Die Kommentare sind nun geschlossen. Vielen Dank für deine Beiträge!

Verstecke Kommentare mit niedrigen Bewertungen
Sortierung
Threading